weather-image
10°
Werner Struckmeier stellt Pläne vor / Motorsport-Club als Mitgesellschafter

"Kids World" für die Kreuzbreite: Neues Konzept mit Kartbahn& Camp

Bückeburg (tw). Neue Pläne im Gewerbegebiet Kreuzbreite: Auf dem 20 000 Quadratmeter großen Ex-Lagerplatz der Fränkischen Rohrwerke an der Hans-Neschen-Straße soll eine "Kids World" entstehen - ein Abenteuer-, Bewegungs- und Trainingscamp mit Kartbahn.

veröffentlicht am 14.10.2006 um 00:00 Uhr

Das Camp soll alle sportlichen und spielerischen Möglichkeiten bieten, um Kinder und Jugendliche den ganzen Tag über sinnvoll zu beschäftigen. Als Betreiber der Anlage soll eine in Gründung begriffene "DienstLeistungsZentrum Schaumburg KG" (DLZ) mit dem Motorsport-Club Schaumburg als Mitgesellschafter fungieren. Entsprechende Pläne stellte Werner Struckmeier (SCO Struckmeier Consult), Sportfreunden als Mitorganisator des Bergrennens Schaumburg bekannt, jetzt vorab der Landes-Zeitung vor. Der in Röhrkasten geborene 56-jährige Bückeburger und Projektkoordinator: "Die Kids World soll zum 1. April 2007 an den Start gehen." Mögliche Vorbilder des Bückeburger Aktivzentrum, für das Struckmeier mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) zusammen arbeiten will, hat er im Großraum Frankfurt gefunden. Daran angelehnt sieht das Konzept, das der Projektkoordinator als eine noch offene Ideenskizze verstanden wissen will, vor, dass das Gelände - derzeit noch im Besitz der "Fränkischen" respektive der Kirche - in wenigstens drei Bereiche gegliedert wird: eine Asphaltfläche für Kartslalom, Elektro-Bobby-Car-Rennen, BMX-Aktivitäten, Inline-Skating, und Verkehrserziehung; ein Abenteuercamp mit Blockhäusern, "FortKnox", Kletterturm, Zeltlager und Wigwams; ein Verwaltungsbereich mit Sanitäranlagen, Catering und Parkplätzen. Struckmeier spricht von einem Investitionsvolumen, das - "all inclusive" - bis zu 250 000 Euro betragen soll. Tragen soll sich die Kids Worldüber den Verkauf von Tages-, Zehner-, Jahres- und Familienkarten. Derweil ist der Projektkoordinator überzeugt: "Die Kids World wird den Standort Bückeburg stärken und das Freizeitangebot für die gesamte Region bereichern." Die Stadt erhalte damit eine Freizeitanlage "zum Nulltarif"; ihr entstünden auch später keinerlei Kosten. Um zu klären, ob die Kartanlage in Nachbarschaft der Justizvollzugsanstalt in Sachen Geräuschpegel genehmigt werden kann, findet auf dem Areal an der Hans-Neschen-Straße 2 am morgigen Sonntag, 15. Oktober, eine Demo- und Testveranstaltung statt. "Nach intensiven Verhandlungen mit dem Besitzer des Geländes haben wir eine Zusage erhalten", freut sich Struckmeier. Und ergänzt: "Vertreter des Gewerbeaufsichtsamts Hildesheim werden die Lärmemission prüfen, um Bedenken wegen zu hoher Geräuschentwicklung auszuräumen." Die Viertakt-Motoren seien aber ohnehin schallgedämpft. Zusätzlich nehmen die Aktiven von MC Schaumburg und MC Bückeburg am Sonntag an einem Trainingsprogramm in Theorie und Praxis teil, das im Jahre 2005 vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt erarbeitet und mit Erfolg umgesetzt worden sei. Struckmeier zufolge werden in den verschiedenen Klassen rund 50 Karts an den Start gehen. Da der Demoday auch als Werbe-Event für den Motorsport dienen soll, können Interessierte auf dem einen oder anderen Kart kostenlos ihre Runden drehen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare