weather-image
16°

Kreiselternrat sieht Nachteile für kleine Schulen, wie sie auch im Landkreis üblich sind

"KER sehr wohl auf dem neuesten Stand"

Landkreis (jl). Der Kreis elternrat (KER) mag die Kritik der FDP-Kreisvorsitzenden Renate Jobst an seiner Sicht zur Eigenverantwortlichen Schule so nicht hinnehmen. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Bernd Wolf sieht den Einfluss der Eltern - anders als Jobst - geschwächt: "Wer den Gesetzentwurf vom 27. April 2006 zur Eigenverantwortlichen Schule aufmerksam betrachtet, wird zu der Erkenntnis gelangen, dass der vorgesehene Schulbeirat lediglich an größeren Schulen und insbesondere an Gymnasien und den BBS ein wertvolles schulisches Organ sein kann, um auch das schulische Umfeld (vor allem Wirtschaft, Vereine, Verbände) mit einzubinden", so Wolf in einer Pressemitteilung.

veröffentlicht am 23.06.2006 um 00:00 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?