weather-image
20°
×

Arnold Brenker: 60 Jahre Dienst in Gellersen

Keinesfalls untätig

Gellersen (sbr). Auf ein ruhiges Jahr – lediglich zur Absicherung einer technischen Hilfeleistung rückten die Kameraden aus – konnte der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Gellersen, Bernd Söchtig, anlässlich der Jahreshauptversammlung zurückblicken. Dennoch waren die Brandschützer in den vergangenen zwölf Monaten nicht untätig und investierten insgesamt 1496 Stunden in die Aus- und Weiterbildung sowie in die Wartung und Instandhaltung von Fahrzeug, Geräten und Gebäude. Jan Hendrik Danger absolvierte den Gruppenführerlehrgang, Dennis Borchardt die Truppmannausbildung Teil 1. Zurzeit engagieren sich 25 Aktive, 18 Kameraden in der Altersabteilung und 23 Förderer in der Wehr. 2008 war die Ortswehr unter anderem Gastgeber einer Ferienpassaktion und veranstaltete das Osterfeuer, das Kartoffelbraten sowie den Preisskat mit Knobeln. Nach 21 Jahren standen Gerd Fricke als Gerätewart und Werner Danger als Schriftführer für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Die Versammlung wählte Markus Reckemeier zum neuen Gerätewart. Svenja Reckemeier wird zukünftig das Amt der Schriftführerin bekleiden. Für 60 Jahre Zugehörigkeit zur Feuerwehr Gellersen wurde der Hauptfeuerwehrmann Arnold Brenker geehrt. Der Erste Hauptlöschmeister Reinhardt Reese hält den Brandschützern bereits seit 40 Jahren die Treue. Ein Vierteljahrhundert engagiert sich der Hauptfeuerwehrmann Joachim Barsch in der Ortswehr. Christoph Möhlenbein wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Andreas Schnake zum Ersten Hauptlöschmeister. Dennis Borchardt erhielt seine Ernennung zum Feuerwehrmann.

veröffentlicht am 29.01.2009 um 10:54 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 00:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige