weather-image
18°
24 Kandidaten bestehen die Gürtelprüfung

KeineProbleme bezüglich Dobug, Chungbi und Dojang

Heeßen (bus). Einen Erfolg auf der ganzen Linie hatte jetzt die Taekwondo-Sparte des TSV Bad Eilsen zu verzeichnen. Während der in der Heeßer Sporthalle organisierten Gürtelprüfungen verfehlte nicht ein einziger der 24 Kandidaten die Zielvorgaben. Besonders bei den jungen Prüflingen - die jüngste Teilnehmerin zählte gerade einmal fünf Lenze - war die Freude über die von der Deutschen Taekwondo Union ausgestellten Urkunden und Pässe groß. Prüfer Hans-Joachim Springer (Hameln) sparte nicht mit Lob. "Im Landesdurchschnitt durchaus ordentlich", stellte er Meister Wolfgang Falke und dem Trainerduo Lena Hebestreit und Branko Stokic ein gutes Zeugnis aus.

veröffentlicht am 05.04.2006 um 00:00 Uhr

In der ursprünglich aus Korea stammenden Sportart geht es um das Zusammenspiel von "Tae" (bezeichnet alle Bein-, Fuß- und Sprungtechniken), "Kwon" (heißt wörtlich Faust und bezeichnet alle Arm- und Handtechniken) und "Do" (bildet und bezeichnet den geistigen Inhalt der Sportart). Die Begeisterung für dieses Zusammenspiel ist im TSV ungebrochen. Die Sparte zählt gegenwärtig etwa 230 Mitglieder, die aktuelle Prüfung musste wegen der großen Nachfrage im Nachwuchsbereich zusätzlich in das Jahresprogramm aufgenommen werden. Und wenn sich die Ankündigung der Trainergilde bewahrheitet, während des bevorstehenden TSV-Jubiläums eine zünftige Präsentation aufs Parkett legen zu wollen, wird sich die Abteilung wohl auf weitere Zusatzprüfungen einrichten müssen. Bei der Prüfung der Kinder und Jugendlichen zumr Erlangen des Weißgelbgurtes waren außer dem Beherrschen unterschiedlicher Grundschulen und Fußtechniken auch Schrittkampf und Theorie gefragt. Dabei überraschte die zahlreichen Besucher das ins Detail reichende Fachwissen der Prüflinge. Die Antworten aufdie Fragen nach Anzug, Achtung und Trainingsraum (Dobug, Chungbiund Dojang) kamen sozusagen wie aus der Pistole geschossen. Apropos Dojang: Die im Anschluss an die bestandene Prüfung unter die Fittiche von Stokic wechselnden Weißgelbgürtelträger trainieren zukünftig nicht mehr mittwochs in der Sporthalle sondern dienstags (von 18.45 bis 19.45 Uhr) im Vereinsheim.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare