weather-image
31°

Polizeipräsident spricht vor Kreisfeuerwehrverband über Einsatzleitstelle

"Keine Vorgesetzten der Feuerwehr"

Landkreis (gus). Eine Neugründung wäre nötig gewesen, damit der Kreisfeuerwehrverband über die symbolträchtige Zahl von 112 Ortsfeuerwehren verfügt. Stattdessen wurde die Feuerwehr Raden aufgelöst. Allerdings beschäftigte der Verlust des Notrufs 112 die Delegierten. "An die Zahl 110 muss ich mich erst gewöhnen", sagte Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote. Auch an anderer kritischer Stelle ging es bei der Verbandsversammlung um die Polizei.

veröffentlicht am 06.03.2006 um 00:00 Uhr

Wohin wird es die Einsatzleitstelle verschlagen? Die Delegierten


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?