weather-image
15°
×

Erfolglose Suche von Kreiswanderwart Karl-Heinz Winkelnkämper nach einem Ausrichter für das Jahr 2008

Keine Sternwanderung im Turnkreis Hameln-Pyrmont

Wandern (de). Wenn nicht noch ein kleines "Wunder" passiert, wird es in diesem Jahr im Turnkreis Hameln-Pyrmont keine Sternwanderung geben. Trotz intensiver Bemühungen des Kreiswanderwarts ist es nicht gelungen, einen Ausrichter für die Großveranstaltung zu finden.

veröffentlicht am 03.04.2008 um 00:00 Uhr

Die Wanderwarte der Vereine sprachen sich deshalb in einer Arbeitstagung dafür aus, in diesem Jahr auf die Sternwanderung zu verzichten. Kreiswanderwart Karl-Heinz Winkelnkämper ließ durchblicken, dass sich für 2009 wahrscheinlich ein Ausrichter finden lässt. Fest steht indes jetzt schon, dass das Sternwandern 2010 nach Bisperode führt. Die Arbeitstagung der Wanderwarte fand in Rohrsen statt, wo unter Führung des MTV-Wanderwarts Wilfried Warnecke zunächst eine Ortsbegehung stattfand. Dabei wurde auch der Hof Brüggemann besucht, wo den Teilnehmern die einstehenden Zuchtstuten gezeigt und ein landwirtschaftliches Großgerät vorgeführt wurde. Die Tagung fand im MTV-Sportheim statt, zu der Kreiswanderwart Winkelnkämper mehr als 30 Wanderwarte aus 21 von 33 Vereinen mit Wanderabteilungen begrüßen konnte. Gäste waren Turnkreisvorsitzender Wolfram Wittkopp und sein Vorgänger Günter Schilling, dem für sein jahrelanges Engagement besonderer Dank galt. Im Rahmen eines Rückblicks auf die Sternwanderung 2007 wurde über die Teilnehmermeldungen gesprochen. Winkelnkämper kündigte an, dass auch zukünftig ein Meldegeld von einem Euro erhoben werden soll. Fast einmütig sprachen sich die Anwesenden dafür aus. Erfreut war der Kreiswanderwart, dass es fast nur positive Erinnerungen gab, die zum Ausdruck gebracht wurden. In diesem Zusammenhang wurde ein kritischer Brief vom Wanderwart eines Hamelner Vereins verlesen. Turnkreisvorsitzender Wittkopp distanzierte sich vom Inhalt und sagte, dass es sich um eine Privatmeinung handelte, die mit dem TC nichts zu tun hat. Einen breiten Raum nahmen die kurzen Ausführungen der Vereinswanderwarte ein. Dabei wurde deutlich, dass in den Vereinen eine gute Mischung aus Wandern, Fahrten und Gemeinschaftserlebnissen geboten wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige