weather-image
×

"Keine rechtsextremen Tendenzen erkennbar!

Michael Lang, stellvertretender Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Salzhemmendorf, hat bestürzt auf den Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Salzhemmendorf reagiert. Die Enttäuschung darüber, dass mit Sascha D. einer der mutmaßlichen Täter aus den Reihen der Feuerwehr kommt, sei riesengroß. Allerdings: Im Vorfeld des Anschlags habe man keinerlei rechtsextreme Tendenzen in der Ortswehr erkennen können, so Lang am Montag anlässlich eines Medientermins im Feuerwehrgerätehaus. Hätte man derartige Tendenzen gesehen, wäre man entschieden dagegen vorgegangen. Auch Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke erklärte, man könne nicht in die Köpfe hineinschauen. Allerdings wolle man jetzt in der Ausbildung von Führungskräften verstärkt das Augenmerk darauf lenken, wie rechtsextreme Tendenzen erkannt werden können.

veröffentlicht am 31.08.2015 um 15:07 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 15:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt