weather-image
Bückeburger haben weder Nachwuchs- noch finanzielle Sorgen / Boule-Teilnahme

Keine Probleme im Postsportverein

Bückeburg (jp). Beim Postsportverein für Jedermann ist die Welt noch in Ordnung. Zwar ist die aktuelle Mitgliederzahl mit derzeit 67 - verglichen mit anderen Vereinen - überschaubar. Doch Nachwuchssorgen kennen die Postsportler, die Gymnastik, Badminton, Volleyball und Boule betreiben, angesichts nicht gerade weniger Neueintritte nicht. Wie sehr die Mitglieder dem Verein die Treue halten, zeigt die hohe Zahl von Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft, die auf der jüngsten Jahreshauptversammlung zu vergeben waren.

veröffentlicht am 20.03.2007 um 00:00 Uhr

Sie sind dem Verein seit 30 Jahren treu: Helene Lütjens, Ilona S

Auch finanzielle Sorgen sind beim Postsportverein für Jedermann ein Fremdwort. So gesund ist die Kassenlage, dass einige notwendige Investitionen wie zum Beispiel ein neues Radio für die Gymnastiksparte oder ein Netz für die Volleyballer ohne große Debatte vom Vorstand beschlossen werden konnten. "Beitragserhöhungen sind für uns derzeit überhaupt kein Thema", erklärte der erste Vorsitzende Friedrich Struckmeier auf der Hauptversammlung. Erstmals nahm der Postsportverein 2006 an den Kreismeisterschaften im Boule teil. Bei den Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen gingen fünf Teams des Postsportvereins an den Start und holten als höchste Platzierung einen fünften Platz (gegenüber Platz sieben im Jahr 2005) heraus. Ob es jedoch im Jahr 2007 eine weitere Steigerung geben wird, steht auf Grund der ungewissen Zukunft von "Bückeburg on ice" derzeit nochin den Sternen. Reine Formsache waren die Vorstandswahlen: Einstimmig wurde Schatzmeisterin Gretel Sandmann in ihrem Amt bestätigt. Eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Jutta und Jörg Wachser, Erich Hühn und Werner Lütjens. Seit 30 Jahren halten Helene Lütjens, Ilona Sander und Karin Heitschmidt dem Verein die Treue. Und ein sattes halbes Jahrhundert Mitgliedschaft kann Gerd Heitschmidt verbuchen.

Erster Vorsitzender Friedrich Struckmeier (l.) ehrt Gerd Heitsch
  • Erster Vorsitzender Friedrich Struckmeier (l.) ehrt Gerd Heitschmidt für 50 Jahre Mitgliedschaft im Postsportverein.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt