weather-image
28°
"Lange Nacht": Vortragüber die Mindener Johannis-Freimaurerloge

Keine obskure Geheimniskrämerei

Bückeburg (ur). Der Mindener Johannis-Freimaurerloge "Wittekind zur Westfälischen Pforte" gehören auch mehrere Mitglieder aus Bückeburg an - und so will die Loge die "Lange Nacht der Kultur" am 14. September zum Anlass nehmen, sich und ihre Arbeit mit einer Vortragsveranstaltung um 20 Uhr im Rathaus vorzustellen.

veröffentlicht am 11.09.2007 um 00:00 Uhr

0000460836-11.jpg

Damit will man zum einen gegen Vorurteile und Missverständnisse antreten und zugleich Interesse an der Freimaurerei wecken. In ihrer Ankündigung betont die Loge einerseits, dass "Männer aller Schichten und Berufe" in ihren Reihen zu finden sind, zusammengefasst in der Formulierung "Menschen wie du und ich". Zum anderen aber wird eine Reihe illustrer Logenbrüder aus Geschichte und Gegenwart aufgeführt: Goethe, Mozart, Springer, Ford, Churchill, Friedrich der Großen oder George Washington. Die "Tempelarbeit" der Freimaurer sei keine obskure Geheimniskrämerei, sondern Teil einer Persönlichkeitsbildung zu Toleranz und Offenheit, Mitmenschlichkeit und Treue: "Verschwiegenheit in der heutigen Zeit, die es immer schwieriger macht, Menschen etwas anzuvertrauen, das diese auch für sich behalten." Auch die regionale Geschichte der Freimaurer kommt nicht zu kurz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare