weather-image
40:41-Niederlage gegen den Spitzenreiter

Keine Belohnung für kämpfende MTV-Reserve

Handball (mic). Die Handballer der Reserve des MTV Obernkirchen verlangten dem Tabellenführer aus Burgdorf alles ab. Erst in den Schlussminuten feierte die junge TSV-Garde einen 41:40-Auswärtssieg.

veröffentlicht am 13.11.2006 um 00:00 Uhr

"Das war ein offener Schlagabtausch. Die Burgdorfer haben 60 Minuten Tempohandball zelebriert und wir haben dagegengehalten. Der Knackpunkt war in der 21. Spielminute als Marc Göing nach einem groben Foul die rote Karte erhielt und wir nur noch sieben Feldspieler hatten", resümierte MTV-Trainer Herbert Rachow. Die ersatzgeschwächten Bergstädter mussten mit Saulius Tonkunas, Andreas Steuer, Dirk Böse, Norbert Janssen, Jens-Peter Frevert und Detlef Scheibe allein auf sechs Stammakteure verzichten. Trotzdem erwischte der Tabellenvorletzte einen Auftakt nach Maß und legte eine 11:8-Führung vor. Beeindruckend war vor allem die Schnelligkeit auf beiden Seiten im Spiel. Die MTV-Cracks agierten clever und hielten das Spiel offen. Kreisläufer Oliver Kroh versenkte ein Anspiel von Jan Krüger zum 20:20-Ausgleich, ehe TSV-Linksaußen Malte Westendorf den 21:20-Pausenstand besorgte. Auch nach dem Wechsel entwickelte sich eine packende Auseinandersetzung. Die Rachow-Sieben verteidigte eine 37:36-Führung. In den Schlussminuten machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. Burgdorf zog mit 41:39 in Front und rettete beide Punkte ins Ziel. MTVO II: Griese 14, Dreier 4, Göing 3, Kroh 7, Käthner 3, Ass 3, Krüger 6.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare