weather-image
Schaumburger Computer Club schenkt der Hausaufgabenbetreuung "AufgabenPlus" einen Computer

Keine Angst vor dem digitalen Rechenknecht

Bückeburg (mig). Taschenrechner ade: Ein PC mit spezieller Lernsoftware für Kinder wird die Hausaufgabenbetreuung "AufgabenPlus" in Zukunft noch interessanter machen. Gesponsert wurde der Rechenknecht von Mitgliedern des ebenfalls in der Jugendfreizeistätte ansässigen "Schaumburger Computer Clubs".

veröffentlicht am 18.04.2007 um 00:00 Uhr

Mit den Programmen auf dem Computer können die Kinder spielerisc

In dem Eigenbau stecken etliche Stunden Arbeit - mehrere Mitglieder mussten etliche Stunden löten und basteln, um den Rechner aus verschiedenen Teilen zusammenzusetzen. "Wir bekommen immer mal wieder ausgediente Hardware, die haben wir hier verwendet", erläutert Stefan Götz, Begründer des "Schaumburger Computer Clubs". Neben den üblichen Office-Programmen haben die Club-Mitglieder auch Lernspiele, Glücksrad und Sudoku installiert. "Damit soll das Lernen interaktiv und interessant werden", erklärt Stefan Götz das Konzept des Schüler-PCs. Dass sich der Einsatz gelohnt hat, wurde bei der Übergabe schnell deutlich. Der Lern-Helfer war sofort von vielen Kindern umlagert, die Mitglieder des Clubs mussten unzählige Fragen beantworten. Auch "AufgabenPlus"-Betreuerin Ursula Schlake zeigte sich von der Spende begeistert. "Ich habe mich sehr darüber gefreut, der neue Computer wird bei uns sicher oft zum Einsatz kommen", betonte sie. Die Aufgabenbetreuung "AufgabenPlus" unterstützt derzeit zwölf Schüler und leistet Hilfestellung von der ersten bis zur sechsten Klasse. "Meist fehlt den Kindern nicht viel, oft sind sie nur zu ängstlich oder schüchtern, um den Lehrer zu fragen", erklärt Schlake die Probleme. Sowohl Stefan Götz als auch Ursula Schlake können sich vorstellen, in Zukunft öfter zusammenzuarbeiten. Götz: "Wir überlegen, ob wir hier nicht auch Computer-Workshops anbieten sollten".

0000446438-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt