weather-image
14°
Rehren A.O. gegen Aufsteiger Beckedorfer SV

Kein Selbstläufer für den TuS

Kreisliga (seb). Eigentlich dürfte die Begegnung zwischen dem Meisterschaftsfavoriten TuS Rehren A.O. und dem Aufsteiger Beckedorfer SV ein Selbstläufer sein, doch TuS-Trainer Mirco Undeutsch warnt seine Truppe: "Ich habe großen Respekt vor dem BSV. In der Vorbereitung haben wir 3:3 gespielt und da ließ Beckedorf sein Können aufblitzen. Das wird kein Spaziergang."

veröffentlicht am 07.09.2007 um 00:00 Uhr

Das Team aus dem Auetal unterstreicht seine Stärke und Ambitionen Woche für Woche. Es läuft rund beim TuS. Gegen den Aufsteiger muss Rehren auf Libero Frank Eickhoff verzichten. Der Aufsteiger aus Beckedorf verpasste gegen den MTV Rehren einen Dreier. Verantwortlich dafür, waren das Auslassen guter Einschussmöglichkeiten. Als krasser Außenseiter fährt der BSV nun zum Spitzenreiter. "Wir müssen die Räume eng machen, wenig Platz zum Spielen geben und große Einsatzfreude zeigen. Dann haben wir eine kleine Chance", meint Spielertrainer Andreas Müller, der aufChristian Bartke, Tobias Müller und Hussein Serhan verzichten muss.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare