weather-image
28°

Kein leichtes Flugwetter

Hameln. Die Wetterverhältnisse zwangen die Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Hameln den Flug von Samstag auf Sonntag zu verschieben. Ursprünglich war für den 4. Preisflug der Saison ein Start im 330 km entfernten Landau/Pfalz vorgesehen. Doch nun wurden am Sonntag um 8.15 Uhr bei guter Sicht und 12 Grad Celsius die Tauben im 275 Kilometer entfernten Pfungstadt aufgelassen. Die schnellste Taube landete um 11.43 Uhr mit einer Fluggeschwindigkeit von 1230,232 Meter pro Minute bei dem Züchter Gerhard Rischmüller aus Grupenhagen, der die ersten sechs Preistauben stellte. Gefolgt von Friedhelm Schomburg Platz 7 und 10 sowie Manfred Holthusen und Werner Tappe. Der nächste Flug soll von Rastatt aus mit den Reisevereinigungen Begatal, Steinheim, Deister/Süntel und Rinteln stattfinden.

veröffentlicht am 13.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 09:41 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare