weather-image
10°
Bückeburg gewinnt das Prestigeduell bei der JSG Rinteln/Engern 3:1

Kein Klassenunterschied: Aber der VfL ist abgebrühter im Torabschluss

Jugendfußball (gk). Im Prestigeduell der A-Junioren-Bezirksoberliga zwischen der JSG Rinteln/Engern und dem VfL Bückeburg setzten sich die Gäste aus der Residenzstadt mit 3:1 durch.

veröffentlicht am 16.10.2007 um 00:00 Uhr

Nico Rüffer (l.) war der überragende Spieler auf dem Platz und h

A-Junioren-Bezirksoberliga: JSG Rinteln/Engern - VfL Bückeburg 1:3. Vor zahlreichen Zuschauern auf dem Steinanger zeigten beide Mannschaften in den ersten 20 Minuten ein ausgeglichenes Duell. Während die Grün-Weißen die erste klare Chance in der 13. Minute zur Führung verpassten, nutzten die Gastgeber in der 16. Minute ihre Gelegenheit: Mit einem satten Schuss aus wenigen Metern stellte Benedikt Eckel das 1:0 her. Die Rinne-Elf zeigte sich stark in der Abwehrarbeit und ging auch energisch in die Zweikämpfe hinein. Doch die Gäste steckten den Rückstand weg und kamen zehn Minuten später besser ins Spiel, drängten die Weserstädter zurück und glichen in der 44. Minute aus, als ein Schuss von Egzon Popoci zum 1:1 ins lange Eck rutschte. Die Bückeburger waren in den ersten 30Minuten der zweiten Halbzeit die tonangebende Mannschaft. In der 51. Minute stellte Nico Rüffer mit einem 18-Meter-Freistoß das 1:2 her. Nach einer herrlichen Kombination über mehrere Stationen zog Nico Rüffer (65.) entschlossen ab, sein Linksschuss wurde von einem Abwehrspieler der Weserstädter zum 1:3 ins eigene Netz gelenkt - doch der Ball wäre ohnehin im Tor der Rinne-Elf gelandet. Eine weitere Resultatsveränderung hatte Benecke in der 68. Minute auf dem Fuß, doch sein überraschender Weitschuss setzte nur auf dem Querbalken auf. In der letzten Viertelstunde lösten sich die Weserstädter und kamen etwas besser aus der Defensive heraus, doch ein weiterer Torerfolg blieb dem Aufsteiger versagt. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Marklohe/Oyle - JSG Niedernwöhren/Enzen 2:0. In den ersten 30 Minuten dieser Partie waren die Müller-Schützlinge die dominierende Mannschaft. Die Rot-Weißen gingen aggressiv in die Zweikämpfe hinein und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten. Doch im Abschluss traten bei den Gästen wieder erhebliche Schwächen auf. Nach guter Vorarbeit von Julian Müller setzte Björn Möller den Ball an die Unterkante des Querbalkens. Die nächste klare Möglichkeit vergab Bastian Heine, als er ungestört auf den Markloher Keeper zusteuerte, aber das Leder nicht im Kasten versenkte. Kurze Zeit später köpfte Marc-Oliver Kreft dem Keeper das Leder aus zwei Metern genau in die Arme. Völlig überraschend fiel in der 30. Minute das 1:0 für die JSG Marklohe nach einem Freistoß aus 22 Metern, als der Torsteher Nenz mit einem Blackout das Leder passieren ließ. Die Müller-Truppe zeigte sich nach diesem Gegentreffer geschockt, denn schon zwei Minuten später landete ein Weitschuss zum 2:0im Gästekasten. In der zweiten Hälfte versuchten die Rot-Weißen mit der Brechstange die Wende zu erzwingen - dabei ging die spielerische Linie und die Partie verloren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt