weather-image
11°
Kreuzungsbereich Brennerstraße/Ostertorstraße vier Tage gesperrt

Kein klapperndes Pflaster mehr - Kurvenbereich wird asphaltiert

Rinteln (wm). Ab dem kommenden Montag, 16. Oktober, bis Donnerstag, 19. Oktober, wird der Kreuzungsbereich Brennerstraße/Ostertorstraße wegen Straßensanierungsarbeiten für den Verkehr gesperrt, kündigte gestern das Bauamt der Stadtverwaltung an. Die Umleitung erfolgt über Schulstraße, Kapellenwall sowie Herrengasse und ist ausgeschildert.

veröffentlicht am 14.10.2006 um 00:00 Uhr

Das Bauamt will in den vier Tagen vor der Fleischerei Lehmeier das Pflaster herausnehmen und einen Bereich von rund 120 Quadratmetern asphaltieren lassen, schilderte Volker Kierat vom Tiefbauamt. Dieser Bereich gilt seit der Stadtsanierung als Dauerbaustelle - dreimal ist das Pflaster hier schon aufgenommen und neu verlegt worden. Es hielt keine vier Wochen, dann klapperten die Steine wieder und zeigten sich erste Senken. Das Problem hier, erläuterte Bauamtsleiter Reinhold Koch, sei der Untergrund, Rinteln nun mal nicht auf Granit gegründet. Und das Pflaster halte die Scherkräfte in der Kurve, vor allem durch schwere Lastwagen nicht aus. Deshalb hat sich jetzt die Stadt entschlossen diesen Bereich zu asphaltieren. Die Anwohner werdenes zu danken wissen, denn dann wird es auch leiser, wenn der Verkehr um die Kurve biegt. Die Bauarbeiten habe man bewusst in die Herbstferien gelegt, betonte Kierat, dann gebe es wenigstens kein Problem mit den Schulbussen. Ob die Asphaltierung in der Brennerstraße auch als Modell für weitere "neuralgische Stellen" in der Altstadt dienen soll, darüber wollte man sich im Bauamt allerdings noch nicht auslassen. Informationen bei Volker Kierat vom Tiefbau- und Umweltamt der Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 403-216.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare