weather-image
Der TSV Hagenburg brennt auf einen weiteren Dreier

Kein "Hurra-Fußball" gegen Wagenfeld

Bezirksliga (ku). Hagenburgs Trainer Günter Blume hofft, "dass nach dem tollen Spiel in Niedernwöhren das Feuer weiter brennt und die Euphorie auch beim anstehenden Heimspiel gegen den TuS Wagenfeld anhält."

veröffentlicht am 15.09.2006 um 00:00 Uhr

Klar, dass sich der TSV einen Heimsieg vorgenommen hat. Trainer Blume möchte sich dann mit einem weiteren Dreier "langfristig im oberen Tabellendrittel festbeißen". Allerdings wird die Partie gegen den Tabellenachten aus Wagenfeld kein Spaziergang. Die Mannschaft konnte bislang ebenfalls sieben Zähler einfahren, zeigte sich dabei mit 13 Toren ebenso abschlussstark wie die Hagenburger. Allerdings zeigt die Leistung im Defensivbereich noch einige Schwächen, bislang gab es für Wagenfeld 14 Gegentore, nur Stuhr kassierte einen Treffer mehr. Trainer Blume warnt vor "Hurra-Fußball" : "Wir müssen das ganz schlau angehen, abwarten, unsere Chancen suchen, ohne dem Gegner dabei eigene Möglichkeiten zu geben. Es wird bestimmt eine interessante Partie." Im Lager der Hagenburger ist die personelle Situation hervorragend. Lediglich Sebastian Preißner fällt urlaubsbedingt aus, Stefan Bergmann ist wieder dabei.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare