weather-image
°
×

Kein Geld für Querungshilfe am Schloss

Eine Querungshilfe an der Landesstraße in Höhe der Schlossparkplätze in Hämelschenburg wird nicht gebaut werden können. Grund: Die Kosten dafür in Höhe von 34 500 Euro müssten von der Gemeinde Emmerthal per Kredit finanziert werden - und dafür gab es vom Landkreis Hameln-Pyrmont als Aussichtsbehörde der Emmerthaler Finanzen keine Zustimmung. Damit wird ein vorläufiger Schlussstrich unter ein Dauerthema gezogen. Seit langer Zeit kämpfen die Hämelschenburger, allen voran Schlossbesitzer Lippold von Klencke und der ehemalige Bürgermeister Werner Friebe, um diese Querungshilfe, die die Sicherheit für Fußgänger, vor allem für Touristen, erhöhen sollte.

veröffentlicht am 02.12.2014 um 12:42 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige