weather-image
29°

Kaum noch Platz für die vierbeinigen Schnurrer / Vorsitzende mahnt Bewusstseinsänderung an

Katzenschwemmeüberflutet das Tierheim

Bückeburg (jp). Der Tierschutzverein Bückeburg-Rinteln und Umgebung schlägt Alarm: So schlimm wie noch nie stellt sich die Situation herrenloser und sich unkontrolliert vermehrender Katzen dar. Vor kurzem berichtete unsere Zeitung über die Überbelegung des Bückeburger Tierheims. Inzwischen hat sich die Situation dort noch einmal dramatisch verschärft. Abgabe- und Fundkatzen werden mittlerweile in jedem nur erdenklichen Winkel des Gebäudes untergebracht. Und das sei nahezu überall so: "In ganz Deutschland ist es fünf Minuten vor Zwölf", so Monika Hachmeister, "und wenn nicht sofort Maßnahmen eingeleitet werden, steuern wir mitten in eine fürchterliche Katastrophe."

veröffentlicht am 31.10.2007 um 00:00 Uhr

Monika Hachmeister im völlig überbelegten Katzenkinderzimmer des


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?