weather-image
17°
Bückeburgerin gewinnt in der Klasse bis 70 Kilogramm

Katharina Pelzing mit einer Sicheltechnik zum Bezirkstitel

Judo (mko). Die Judoka der Budosparte des VfL Bückeburg sind erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften der Frauen und Männer in Godshorn gestartet.

veröffentlicht am 25.09.2008 um 00:00 Uhr

Bei den Frauen startete Svenja Reder in der -63kg Klasse. Den ersten Kampf meisterte sie mit einer Wertung von Wazari, welche ihr zweimal gegeben wurde und sicherte sich somit den Sieg. Der zweite Kampf war schwieriger zu bewältigen, jedoch war sie in der Lage ihre Gegnerin mit einem sauber angesetzten Haltegriff zu bezwingen. Svenjas Gegnerin im Finale der -63kg Klasse war eine erfahrene Kämpferin, die in der 2. Bundesliga startet. Svenja zeigte einen guten Kampf, musste sich jedoch geschlagen geben. Mit diesem zweiten Platz qualifizierte sie sich für die Landesmeisterschaften. Auf Katharina Pelzing wartete in der Gewichtsklasse -70 kg eine Gegnerin, die sie trotz Rückstandes mit einer sauber durchgezogenen Sicheltechnik bezwang. Dadurch errang sie den Sieg und qualifizierte sich als Bezirksmeisterin ebenfalls für die Landesmeisterschaften. Bei den Männern kämpfte Sebastian Grebe in der Gewichtsklasse -73kg. Nachdem er den ersten Kampf unglücklich verlor, bezwang er seinen nächsten Gegner in nur drei Sekunden. Er dominierte auch im dritten Auftritt, musste sich jedoch im Kampf um Platz drei geschlagen geben. Tobias Haupt sicherte sich durch gute Leistungen den 3. Platz in der Gewichtsklasse -60kg und qualifizierte sich als einziger der männlichen Teilnehmer der Bückeburger Judoka für die Landesmeisterschaften. Er wird jedoch aus beruflichen Gründen nicht an diesen teilnehmen können. Für Peter Krüger war es in der Gewichtsklasse -66kg der erste Kampf nach einer langen Pause. Durch seine Nervosität passierten ihm technische Fehler, die dazu führten, dass er seine Kämpfe verlor und am Ende auf Rang neun landete. Daniel Zeiler hatte in seiner Gewichtsklasse -100kg leider keinen Erfolg und unterlag in all seinen Kämpfen knapp. Die Landesmeisterschaften finden am Wochenende in Osnabrück statt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare