weather-image
20°
Wertungsläufe auf dem ehemaligen Lagerplatz der Rohrwerke

Kartslalom-Sportler testen das Gelände der "Kids World"

"Für Kartslalom geeignet", befanden die Teilnehmer am Wochenende. Foto: bus Bückeburg (bus). Sechs Wertungsläufe junger Kartslalom-Sportler haben am Wochenende die Aufmerksamkeit auf den ehemaligen Lagerplatz der Fränkischen Rohrwerke an der Hans-Neschen-Straße gelenkt. Auf dem etwa 20 000 Quadratmeter großen Areal in der Kreuzbreite soll in nicht allzu ferner Zukunft ein Abenteuer- und Trainingscamp für Kinder entstehen (wir berichteten). Als Starttermin der "Kids World" gab Projektkoordinator Werner Struckmeier den 1. April 2007 an.

veröffentlicht am 18.10.2006 um 00:00 Uhr

0000428462-gross.jpg

Im Rahmen des als Demo- und Testveranstaltung konzipierten Renntages vom Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim vorgenommene Prüfungen ergaben nach Auskunft Struckmeiers hinsichtlich der Lärmemissionen keinerlei Bedenken: "Alles im grünen Bereich." Zudem habe das in unmittelbarer Nähe der Justizvollzugsanstalt gelegene Gelände seine Tauglichkeit als Kartpiste unter Beweis gestellt. Der Kartsport (früher "Go-Kart") soll unter dem Stichwort "Trainingscamp für Breitensport" eine der vier Säulen bilden, auf denen die "Kids World" ruht. Die drei weiteren Schwerpunkt sind "Kindergarten und -betreuung" (Abenteuer-Geburtstag, Kinderflohmarkt, Zeltlager, Ferienfreizeiten, Verkehrserziehung), "Abenteuercamp" (Im Land der Sioux-Indianer, Fort Fun, Wigwams, Lagerfeuer, Pfeil- und Bogenschießen) sowie "Bewegungscamp für Kinder und Jugendliche" (Bolzplatz, Beachvolleyball, BMX-Bahn, Bobby-Car-Rennen, Inlineskating). Weitere Details will der 56-jährige Bückeburger in den kommenden Wochen während der Vorstellung eines Businessplans bekannt geben, wie er sagte. Das von Struckmeier an den Tag gelegte Planungstempo demonstriert derzeit unterschiedliche Bezeichnungen des Areals. Während ein aktueller Flyer über "Kids World" und weitere Vorhaben des Dienstleistungszentrums Schaumburg (DLZ) informierte, hatten die Motorsportclubs Schaumburg und Bückeburg im ADAC in den "Sportpark Schaumburg" eingeladen. Unter der DLZ-Internetadresse www.DLZ-Schaumburg.de war in beinahe allen Unterbereichen zu lesen: "Diese Seite wird zur Zeit neu designed".

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare