weather-image
15°
6. Internationaler Marathon in der Hauptstadt von Litauen ein beeindruckendes Erlebnis für Läufer aus Bückeburg

Karl-Heinz Scharf läuft in Vilnius auf den zweiten Platz

Leichtathletik (peb). Beim 6. Internationalen Vilnius-Marathon in der Hauptstadt von Litauen lief Karl-Heinz Scharf vom VfL Bückeburg in der Altersklasse M60 nach einem packenden Endspurt auf den letzten 200 m auf den zweiten Platz. In der Gesamtwertung bedeuteten 3:42:02 Stunden Platz 87.

veröffentlicht am 24.09.2008 um 00:00 Uhr

Vereinskamerad Thomas Schmalenstroer absolvierte die Marathon-Strecke in 3:49:28 Stunden und belegte damit im Feld der fast 700 Athleten Platz 13 in der Altersklasse M40 und Rang 102 in der Gesamtwertung. Lauffreund Andreas Backhaus lief die gleiche Zeit und wurde am Ende in der gleichen Altersklasse Vierzehnter und in der Gesamtwertung kam er auf Platz 103. Der Marathon war in der 580.000 Einwohner zählenden Hauptstadt trotz der schlechten Witterungsbedingen mit Regen und Kälte für die drei Läufer ein Erlebnis besonderer Art. Der wellige Kurs durch die Straßen der Stadt führte an Gebäuden vorbei verschiedenster Architektur von Gotik bis Klassik und Moderne. Nicht umsonst nennt sich Vilnius größte Barockstadt nördlich der Alpen und wird 2009 zur Kulturstadt Europas ernannt. Das Trio zeigte sich von der Schönheit der Stadt und den netten Leuten tief beeindruckt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare