weather-image
313 PS-Biturbodiesel macht Audis Q5 zum SUV mit Sportwagenqualität

Kapitaler Kraftprotz mit vier Ringen: Audi verpflanzt Diesel in die S-Reihe

veröffentlicht am 11.08.2012 um 00:00 Uhr

270_008_5666904_mob_1108_Audi_Q3_hek_01.jpg

Autor:

Henner-E. Kerl

Porsche oder Audi, wer zieht wem davon? Porsche freilich, werden die meisten sagen. Doch da haben sie bei den SUVs (Sport Utility Vehicles) zumindest die Rechnung ohne die Ingolstädter gemacht. Denn die präsentieren nun die sportliche Variante ihres Q5, und die hat einen V6-Biturbodiesel mit 3 Liter Hubraum.

Geländewagenlimousinen von Audi sind gefragt. 2008 nach dem Q7 als zweite SUV-Reihe auf den Markt gebracht, avancierte der Q5 schnell zu dem in Europa erfolgreichsten Mittelklässler seines Genres. 430 000 Stück wurden bereits weltweit verkauft, und da war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die Ingolstädter eine sportliche Variante präsentieren und damit für neue Maßstäbe sorgen würden. Jetzt ist es soweit.

Mit dem Facelift hat die Marke mit den vier Ringen auch die Motorenpalette für den Q5 erweitert, und dabei ist ihr zweifelsohne eine technische Meisterleistung gelungen.

Der erste in der S-Reihe verbaute Selbstzünder hat ein maximales Drehmoment von 650 Newtonmetern, das zwischen 1450 und 2800 Umdrehungen/Minute anliegt, und er gibt sich dennoch mit nur 7,2 Litern pro 100 Kilometern im Schnitt zufrieden. Für diesen erstaunlichen Wert sorgen das neuartige Thermomanagement, das Rekuperations- und das Start-Stopp-System.

Dank des Allradantriebs und dank seines tiefer gelegten, straffen aber dennoch komfortabel ausgerichteten Sportfahrwerks, dank Achtgang-Automatik, Fahrdynamik-System „Drive-Select“ und 20-Zoll-Räder wird die mächtige Power des Kraftwerks überzeugend auf die Straße gebracht – mit Geländewagenfeeling freilich hat das so gut wie nichts mehr zu tun: Der SQ5 gibt sich vielmehr wie eine Sportlimousine für den im wahren Sinne des Wortes gehobenen Fahrspaß.

Gut 58 000 Euro kostet der neue Star der Q5-Reihe. Er wird Anfang kommenden Jahres ausgeliefert. Wer bis dahin nicht warten möchte, hat beim aktuellen Q5 schon jetzt die Wahl zwischen drei Diesel und zwei Benzinern mit einem Leistungsspektrum von 143 bis 272 PS. Bis auf das Basimodel, den 2,0 TDI (ab 35 000 Euro), haben alle permanenten Allradantrieb. Die Runderneuerung hat die Q5er im Schnitt um 15 Prozent verbrauchsärmer gemacht.

Ansonsten sind die Modifikationen äußerlich nur an dem markanteren Grill und den neu gestalteten Scheinwerfern sowie den veränderten Heckleuchten und der Heckschürze auszumachen.

Umso mehr hat Audi für Sicherheit und Kommunikation getan und den SUV mit Extras wie Fahrerinformation, Pausenempfehlung, Abstandstempomat, Totwinkelwarner und Spurhalteassistent, Navigation mit Google Earth oder WLAN-Hotspot vollgepackt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt