weather-image
16°
"Runde" erneuert Arbeitshilfen auf Friedhöfen Lauenau und Feggendorf

Kannensortiment wieder komplett

Lauenau (nah). Die drei Gestelle auf den Friedhöfen in Lauenau und Feggendorf sind wieder komplett. Besucher, die die Gräber ihrer Angehörigen pflegen, können sich dort Kannen, Harken und Eimer ausleihen. Vor zwölf Jahren waren diese Hilfsmittel von der "Lauenauer Runde" gestiftet und installiert worden. Doch zuletzt zeigten sich an den Ständern immer mehr Lücken.

veröffentlicht am 22.05.2008 um 00:00 Uhr

Ein neues Sortiment an Kannen, Eimern und Harken auf dem Friedho

Für den Vorsitzenden der "Lauenauer Runde", Heyno Garbe, ist das eigentlich unverständlich. "Wie können Kannen verschwinden?" grübelte er über die Verluste. Fast mehr noch ärgerte er sich über zerborstene Stiele: "So schwer kann die Arbeit bei der Grabpflege doch nicht sein." Gleichwohl gab er Ersatz in Auftrag: Nun hängen neue Kannen an den Haken; auch etliche Harken und Rechen wurden beschafft. Der Feggendorfer Malermeister Friedrich Wehrhahn stiftete aus seinem Bestand mehrere Eimer. Die regelmäßigen Betreuer der Grabstellen dürfte es freuen. Denn nun müssen sie nicht mehr eigene Arbeitshilfen mit auf den Friedhof nehmen. Umso mehr hofft Garbe, dass das jetzt bereitgestellte Sortiment recht lange erhalten bleibt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt