weather-image
18°
3:3 gegen TuS Lindhorst / SV Engern gewinnt beim TuS Lüdersfeld 2:1

Kampfstarke Hevesener trotzen dem Tabellendritten ein Remis ab

Kreisliga (luc). Ohne die beiden führenden Teams aus Rehren A.O. und Obernkirchen fanden fünf Spiele in der Fußball-Kreisliga statt. Der Tabellendritte TuS Lindhorst kam zu einem 3:3-Remis beim Tabellendrittletzten FC Hevesen.

veröffentlicht am 27.11.2006 um 00:00 Uhr

Der TuS Lindhorst kam beim FC Hevesen zu einem 3:3-unentschieden

SV Sachsenhagen - TSV Bückeberge 0:0. In einem Spiel ohne Höhepunkte, in welchem sich beide Teams in Mittelfeldduellen verzettelten, blieben gefährliche Aktionen vor den gegnerischen Toren Mangelware. So trennten sich der SV Sachsenhagen und der TSV Bückeberge letztlich leistungsgerecht 0:0-remis. In der 75. Minute musste der Sachsenhäger Markus Hahn nach einer Ampelkarte vorzeitig den Platz verlassen. TuS Lüdersfeld - SV Engern 1:2. Einen Auftakt nach Maß erwischte der TuS Lüdersfeld beim Aufeinandertreffen mit dem SV Engern. Bereits in der dritten Minute brachte Jens Fahlbusch den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Der Gast zeigte sich durch diesen frühen Rückstand keineswegs geschockt. Er kämpfte sich ins Spiel zurück und erzielte in der 14. Minute durch Kai Moch den 1:1-Ausgleich. Nach einer Ampelkarte für den Lüdersfelder Patrick Briest (60.) spielte der SV seine personelle Überlegenheit aus und erzielte in der 75. Minute durch Dennis Rinne den letztlich verdienten Siegtreffer. FC Hevesen - TuS Lindhorst 3:3. Nach einer Vorlage von Benjamin Deppe erzielte Marco Blana (8.) das 1:0. Ahmed Serhan (15.) war zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. Per Foulelfmeter brachte Roland Buddensiek den FC erneut in Führung. Der Gast steckte auch diesen Rückstand weg und erzielte durch Kalle Rahn (36.) den 2:2-Pausenstand. Nach der Lindhorster Führung durch Benjamin Döring (49.) war er erneut Spielertrainer Marco Blana, der in der 67. Minute den Treffer zum 3:3-Endstand erzielte. SC Deckbergen-Schaumburg - MTV Rehren A.R. 6:2. In einem kampfbetonten, hektischen und streckenweise recht harten Spiel sicherte sich der SC Deckbergen-Schaumburg durch eine Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt den verdienten 6:2-Erfolgüber Schlusslicht MTV Rehren A.R. Der Gast ging bereits in der zweiten Minute im Anschluss an eine Ecke durch einen Kopfballtreffer von Sandy Röhrbein mit 1:0 in Führung. Christian Lawendell (19.) erzielte das 0:2. Per Foulelfmeter verkürzte Frank Stasitzek (31.) zum 1:2-Pausenstand. Durch Christian Suhr (50.) kam der SC Deckbergen-Schaumburg zum 2:2-Ausgleich. In der 61. Minute musste der Rehrener Torwart Ralf Werns nach einer Roten Karte das Feld verlassen. Durch einen Doppelschlag von Michael Koziolek (70.) und Sascha Hengst (72.), der per Kopfball erfolgreich war, ging der Gastgeber mit 4:2 in Führung. Claudio Sacco (78.) schloss einen Konterangriff mit dem Treffer zum 5:2 ab und drei Minuten vor dem Abpfiff fiel durch einen von SC-Torwart Matthias Gellermann sicher verwandelten Foulelfmeter der 6:2-Endstand. TuS Sülbeck - SV Union Stadthagen 2:1. Nach ausgeglichener erster Halbzeit führte der TuS Sülbeck durch Timo Engwer (15.) zur Pause mit 1:0 gegen den SV Union Stadthagen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der spielerisch überlegene Gast den Druck auf das Sülbecker Tor und erzielte durch Selim Kilinc (69.) den 1:1-Ausgleich. Während der TuS Sülbeck nur noch sporadisch vor dem Stadthäger Tor auftauchte und sich keine nennenswerte Tormöglichkeit mehr erspielte, nutzte der Gast eine seiner guten Möglichkeiten durch Selim Kilinc (83.) zum verdienten Siegtreffer.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare