weather-image
33°

Neuwahlen bei der SSG Halvestorf / Enttäuschung bei der bisherigen Vize-Vorsitzenden: „Das habe ich nicht verdient“

Kampfabstimmung um den stellvertretenden Vorsitz

Halvestorf (gro). „Wir haben eine kleine Überraschung erlebt. Ich würde es begrüßen, wenn auch für mich ein ,Phönix aus der Asche‘ beim nächsten Mal kommen würde“, sagte der Vorsitzende der 577 Mitglieder zählenden SSG Halvestorf, Wilfried Binder, nach den Vorstandswahlen in der Jahreshauptversammlung. Einstimmig war er zuvor in den Vorstandswahlen im Amt als Vorsitzender bestätigt worden.

veröffentlicht am 25.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:41 Uhr

270_008_4080275_wvh_SSG_Ha.jpg

Überraschung bei Wahl des Stellvertreters

Für den zweiten Stellvertreter gab es dann zur Überraschung, allerdings nicht aller Anwesenden, gleich drei Vorschläge. Frank Nowak zog seine Kandidatur zurück, blieben die bisherige Stellvertreterin, seit 22 Jahren Lena Lock-Pigors, und die Vorschlagskandidatur von Frank Jürgens. Letzterer erhielt dann 47 Stimmen, Lena Lock-Pigors nur 23. Zum dritten Stellvertreter wurde Jörg Schmidt gewählt, zur Schriftwartin Michaela Engelmann, zum Sozialwart Carsten Hein und zum Pressewart Uwe Jendrollik. Groß war die Enttäuschung über die verlorene Wahl bei Lena Lock-Pigors, was in ihren Schlussworten zum Ausdruck kam. „Das habe ich nach 22 Jahren nicht verdient, und da ist doch im Vorfeld etwas gelaufen. Die Art und Weise war nicht in Ordnung“, sagte sie.

Zuvor erfolgten die Berichte der Sparten für Fußball, Tischtennis, Gymnastik, Jedermann-Volleyball, Kinderturnen und Juniorenfußball. Kritisch merkte der Vorsitzende Binder zum Kinderturnen an: „Das muss mehr gefördert werden. Wir brauchen hier aktive Frauen, die gegen eine kleine Übungsleiterentschädigung diesen Bereich wieder mehr nach vorne bringen, schließlich sind die Kinder die Zukunft des Vereines.“ Ähnlich äußerte sich Frank Nowak für den Juniorenfußball. „Es kommt auf uns alle ein Generationsproblem zu. Schulstress und eigene persönliche Interessen beanspruchen unseren Nachwuchs immer mehr, sodass es immer schwieriger wird, Vereinssport aufrecht zu erhalten. Darum ist es wichtig, weiterhin ausreichend Ehrenamtliche zur Verfügung zu stellen“, so Nowak.

Mit dem Fairness-Pokal wurde die Fußball-F-Jugend ausgezeichnet, mit dem Pokal für den Sportler des Jahres Sven Binder. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Bernd Färber unter großem Applaus geehrt.

Die Geehrten der SSG Halvestorf mit ihrem Vorsitzenden Wilfried Binder (re.). Die Fußball-F-Jugend freut sich über den Fairness-Pokal.

Foto: gro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?