weather-image
19°

Kaiserwetter zum Anrudern

HAMELN. Zum Tag des Anruderns meinte es der Wettergott wieder gut mit dem Ruderverein Hameln.

veröffentlicht am 13.04.2017 um 00:00 Uhr

270_0900_40107_wvh_1304_rudern23.jpg

Es war ein großer Andrang an Teilnehmern zur Saisoneröffnung auf der herausgeputzten Anlage zu verzeichnen. Obligatorisch ist nach einer kurzen Ansprache des 1. Vorsitzenden Peter Dennis die Überreichung des „Herz & Hand Pokals“ für die Jahresbesten in der Kilometerleistung der Damen und Herren. Dieser von Martin Garbe gestiftete Pokal, der erstmals für das Jahr 2013 vergeben wurde, konnte in diesem Jahr an das Ehepaar Christine (2024 km) und Werner Steding (3021 km) überreicht werden, dicht gefolgt von Katharina Stegen (1703 km) und Jonathan Schlösser (3021 km). Von Ruderwart Werner Steding wurden dann die Fahrtenabzeichen an die aktiven Mitglieder übergeben, die für eine Kilometerleistung je nach Alter bei den Erwachsenen ab 600 km, bei den Jugendlichen ab 200 km ausgezeichnet wurden.

Helmut Griep erhielt bereits zum 36. Mal das Fahrtenabzeichen. Zum 2. Mal in der Geschichte des Vereins erhält in diesem Jahr anlässlich des 52. Deutschen Wanderrudertreffs in Mannheim Martin Garbe vom DRV den Äquatorpreis überreicht. Dieser Preis würdigt eine Ruderleistung von 40 077 Kilometern. Der formelle Teil des Anruderns wurde mit der Trainingsverpflichtung der Leistungssportler abgeschlossen. Stellvertretend für alle Trainingsruderer wurde von Mia Brocks vor den Anwesenden die selbstverpflichtende Erklärung abgegeben. Im Anschluss ging es auf das Wasser. 69 Aktive in mehr als 15 Booten, darunter drei Achter und sechs Vierer und diverse Kleinbooten waren bezeichnend für die große Begeisterung am Rudersport an diesem Tage. pr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare