weather-image
16°

Delegation der Quartiersinitiative schaut sich Projekte an

Jurymitglieder angetan vom Holzmindener Teamgeist

Holzminden (spe). Holzminden hat sich der 15-köpfigen Delegation bei bestem Frühlingswetter von seiner schönsten Seite präsentiert. Jurymitglieder der Quartiersinitiative Niedersachsen und Vertreter der Fachabteilungen des niedersächsischen Sozialministeriums waren nach Holzminden gekommen, um sich über die in der Innenstadt bereits umgesetzten und am Weserkai für dieses Jahr geplanten Quartiersinitiativ-Projekte zu informieren. Die Delegation unter der Leitung von Lothar Busch war sehr angetan von Art und Ausführung der Projekte und vor allem überzeugt vom Holzmindener Gemeinschaftssinn, der all dies möglich gemacht hat.

veröffentlicht am 01.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr

Die Delegation am Pfad der Düfte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bürgermeister Jürgen Daul hatte die Delegation am Morgen mit großer Freude im „Weserland-Café“ am Marktplatz begrüßt. Daul stellte seine Stadt Holzminden als leistungsstarkes Mittelzentrum vor, dessen größter Standortvorteil die Menschen seien, die dort leben und sich engagieren. Der Bürgermeister zeigte sich stolz auf die Gruppe der Quartiersinitiative „Holzminden macht’s“ mit „Holzmindener Bürgern, die sich herausragend einbringen“.

Der ursprüngliche Gedanke der Quartiersinitiative Niedersachsen, das private Engagement für die Stadt, und der Diskussionsprozess würden in Holzminden vorbildlich umgesetzt, wie Lothar Busch erklärte. Wie dies in Holzminden funktioniere, sei schon Nicht von ungefähr seien die Wettbewerbsbeiträge „Holzminden macht Sinn“ 2007/ 2008 mit 80 000 Euro und „Stadt im Fluss“ 2008/2009 mit 84 000 Euro gefördert worden. Damit liegt Holzminden landesweit ganz weit vorn.

Die Delegation bereiste die Wettbewerbsstädte Ganderkese, Nordenham und Achim sowie Holzminden und Einbeck. Man wolle sehen, wie der Prozess in den Städten abgelaufen sei, sagte Delegationsleiter Busch.

„Stadt im Fluss“- Projekt vorgestellt

Das Miteinander der Akteure aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung, Stadtmarketing und Bürgerschaft wurde beim Rundgang durch die Stadt deutlich. Geführt von Stadtmanager Ralf Schwager, der die bereits realisierten Quartiersinitiativ-Projekte vorstellte, und Baudezernent Jens-Martin Wolff, der das Weserkai-Projekt „Stadt im Fluss“ präsentierte, unternahm die Delegation einen Stadtrundgang.

Dabei waren Bürgermeister Daul, Mitglieder des Arbeitskreises „Holzminden macht’s“ und einige Kommunalpolitiker. Alle neuen Attraktionen in der Innenstadt wurden abgelaufen: Der Pfad der Düfte, das Stadt-Leit- und das City-Leit-System am Marktplatz, das Beleuchtungskonzept für die Neue Straße, der große Sandkasten und das Fahrradparkhaus vorgestellt. Die Gäste machten Bekanntschaft mit der Kinderbetreuung im „Kiwula“, den Marktsommer-Veranstaltungen auf der neuen Bühne und erfuhren am Weserkai, was die Stadt in den nächsten sechs Monaten hier umsetzen will.

Und darauf dürfen auch die Holzmindener selbst gespannt sein und sich freuen. Es soll „Rollende Gärten“ am Kai und Plastiken in den Weserwiesen geben. Die Weserbrücke und weitere Punkte sollen illuminiert, Baumbestände ergänzt werden, Kunst am Kai und „Landschaftsfenster“ entstehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?