weather-image

Junge stößt mit Rad gegen Auto - Polizei ermittelt gegen Mutter

Emmerthal. Nach einem Unfall, bei dem ein Junge mit seinem Fahrrad mit einem Auto zusammenstieß und sich leicht verletzte, hat die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die Mutter des Kindes eingeleitet. Der Junge überquerte am Donnerstagnachmittag eine Kreuzung, ohne zu bremsen. Das Kind prallte in die Fahrerseite eines Autos und rutschte über die Motorhaube. Polizeibeamte stellten am Rad des Kindes erhebliche Mängel fest, so zeigten die Bremsen keinerlei Wirkung. Die Beamten machen der Mutter den Vorwurf, nicht verhindert zu haben, dass ihr Kind mit dem verkehrsunsicheren Fahrrad fuhr.

veröffentlicht am 10.10.2014 um 17:57 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 10:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt