weather-image
15°
Zwei LSV-Spieler gehören zur Spitze des deutschen Nachwuchses

Junge Boule-Asse erfolgreich

Luhden (sig). Davon hätte man in Luhden im vergangenen Jahr noch nicht zu träumen gewagt: Gleich zwei Nachwuchsspieler des örtlichen Sportvereins sind bei den Deutschen Meisterschaften im Boule an den Start gegangen. Das Duo mit der steilen Karriere besteht aus dem elfjährigen Moritz Olms und dem 15-jährigen "Mika" Everding, der bereits zweifacher amtierender niedersächsischer Landesmeister ist.

veröffentlicht am 24.09.2008 um 00:00 Uhr

0000500310.jpg

Beide haben erst kürzlich dazu beigetragen, dass ihr Team mit dem Namen "Nemesis" Kreismeister wurde und dabei mehrere Schaumburger Spitzenteams aus dem Weg räumte. Die deutsche Nachwuchselite traf sich zu den Titelkämpfen im westfälischen Coesfeld. Beim spannenden Präzisionsschießen (Tireur) belegte Everding unter 24 Teilnehmern als Jüngster einen beachtlichen fünften Platz. Er war damit punktgleich mit einem Berliner Bundesligaspieler. In der Vorrunde kam das Luhdener Talent mit 30 Punkten sogar auf den ersten Rang. Einen Platz in einem der beiden Niedersachsenteams, die aus jeweils drei Spielern bestehen, erhielt "Mika" Everding diesmal leider noch nicht, weil er erst seit einem Jahr Spitzenleistungen bringt. Da aber bei der Berliner Mannschaft ein Akteur ausfiel, konnte er doch noch in diesem Wettkampf weitere Erfahrungen sammeln. Der erst elfjährige Moritz Olms ging in der Altersklasse der "Cadets" an den Start. Nach zwei Siegen in der "Cadrage" war für den Youngster diesmal Schluss. Lennart Maier von den Boulefreunden Bad Nenndorf erreichte mit seinem Team in der Altersklasse 1997 und jünger (Minimes) den dritten Platz. Weniger positiv war die Erfahrung, dass es für die Spieler aus Niedersachsen bei der DM keinen Betreuer gab. Erfreulich war hingegen, dass auch die jüngsten Akteure fair und freundlich miteinander umgingen, obwohl eine gewisse Aufregung nicht zu übersehen war. Die Luhdener waren zusammen mit den Nenndorfern nach Coesfeld gefahren und wollen auch weiterhin guten Kontakt untereinander halten.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare