weather-image
24°

Austauschprojekt "für die Region einmalig" / Unterkunft bei Familien

Junge arbeitslose Franzosen zu Gast in der Jugendwerkstatt

Stadthagen (jf). Für den Weihnachtsbasar der Jugendwerkstatt Hülshagen im Stadthäger Straßenverkehrsamt haben arbeitslose Jugendliche aus Frankreich und Schaumburg gemeinsam Dekoratives gebastelt. Vor dem Verkauf traf die Gruppe des Austauschprojektes Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier. Der lobte, auf diese Weise würden Fremdenfeindlichkeit und Rassismus abgebaut. Eine Woche lang lernten die Franzosen Schaumburg und Umgebung kennen.

veröffentlicht am 05.12.2008 um 00:00 Uhr

"Wir wollen, dass die Jugendlichen Europa leben", sagte die Leiterin der Jugendwerkstatt, Evelyn Zumbrägel. Die Absicht sei gewesen, es den benachteiligten Jugendlichen aus der Nähe von Paris zu ermöglichen, einmal aus ihrer Stadt zu kommen und gemeinsam mit den ebenfalls von der Arbeitslosigkeit betroffenen Deutschen etwas auf die Beine zu stellen. Die jungen Franzosen waren bei den Familien der Betreuer der Jugendwerkstatt untergebracht. Für die Region sei das Austauschprojekt einmalig, berichteten die Betreuer. Zumeist gebe es solche Programme lediglich auf schulischer Ebene



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?