weather-image
28°
×

Sozialprojekt am Albert-Einstein-Gymnasium erfolgreich beendet

Jung trifft Alt

Hameln. Die 9. Klassen des Albert-Einstein-Gymnasiums haben einen Teil ihrer Freizeit mit älteren Menschen verbracht. „Durch die Gespräche und Aktionen lernten die Schüler und Schülerinnen innen die oft bewegenden Lebensgeschichten der Projektpartner kennen“, berichtet Maria Ananda Frei. Und auch die Senioren erhielten die Chance, Lebensgefühle, Probleme und Lebensweisen der Jugendlichen kennenzulernen. So wurde das Projekt „Jung trifft Alt“ auch in diesem Schuljahr zu einem lebendigen Austausch der Generationen und ermöglichte, Verständnis füreinander aufzubringen.

veröffentlicht am 26.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2016 um 08:39 Uhr

Bereits vor elf Jahren gründete der AEG-Pädagoge Arno Krebbel dieses Mehrgenerationenprojekt. Das Projekt hilft, Vorurteile auf beiden Seiten abzubauen, voneinander zu lernen und sich zu respektieren und zu achten. Gefördert wird die Sozialkompetenz. Carsten Schwier-Herrmann leitet seit drei Jahren am AEG das Projekt. Die Jugendlichen lernen, offener auf ältere Menschen und neue Situationen zuzugehen. Zum Abschluss luden die Schüler ihre Projektpartner zu selbst gebackenem Kuchen, Tee und Kaffee in die Aula des AEG ein. Mit Klaviermusik und Querflöte und einem Beitrag einer der Schulbands wurden alle gut unterhalten. Frau Wendorff (92) meinte, dass es schön sei, Kontakt mit den Jugendlichen zu haben und so zu sehen, wie diese Generation aufwachse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige