weather-image
28°
×

Jana Brockbank und Dominik Isbaner sind Jugendgruppensprecher / Jessica Gress wurde als Kassenwart gewählt

Jugendwehr Reher blickt mit 13 Aktiven beruhigt in die Zukunft

Reher (wj). „Mit dieser Truppe können wir die nächsten Jahre beruhigt in die Zukunft blicken.“ Mit diesen Worten leitete Jugendfeuerwehrwart Malte Müller zum Jahresbericht von Jugendgruppensprecherin Jana Brockbank über, nachdem Ortsbrandmeister Wolfgang Preuß die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Reher eröffnet hatte. Absolut positiv verlief das Jahr 2009: Zweiter Platz beim Bosselturnier, fünfter Platz bei den Gemeindewettkämpfen und ein guter Platz im Mittelfeld beim Kreissternmarsch und dazu als Höhepunkte das 75-jährige Jubiläum der Ortswehr Reher und das Gemeindezeltlager in Grömitz an der Ostsee. Insgesamt 6054 Stunden Feuerwehrdienst wurden von der Jugendwehr geleistet, drei Austritten stehen zwei Neuzugängen gegenüber, sodass die Mitgliedsstärke jetzt 13 beträgt (fünf Mädchen und acht Jungen). Zufriedenstellend auch der Kassenbericht von Dominik Isbaner, als okay geprüft von Yannik Koldijk und Daniel Isbaner. Damit wurde die Führungsspitze einstimmig entlastet. Die anstehenden Neuwahlen zog Jugendfeuerwehrwart Malte Müller „zügig über die Bühne“. Mit Jana Brockbank und Dominik Isbaner gibt es jetzt zwei Jugendgruppensprecher, als Kassenwartin amtiert Jessica Gress, und das Amt des Schriftführers haben Jan Emmerich mit Stellvertreterin Jessica Tanswell inne. Verabschiedet wurden Vanessa Iselhorst und Verena Jakobi und Chris Hubel, sie treten in die aktive Wehr über. Allgemeines Lob sprach der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Stephan Schünke der jungen Mannschaft aus für den siebten Platz in der Gemeindewertung, dem sich auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Pieper und Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi anschlossen und die besonders für die erfolgreichen Altpapier- und Kriegsgräbersammlungen dankten.

veröffentlicht am 13.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 09:21 Uhr

Jugendfeuerwehrwart Malte Müller nannte abschließend 51 Feuerwehrdienste in der Wertung, den ersten Platz belegte Jan Emmerich und den zweiten Daniel Isbaner. Seit Januar sind die Feuerwehrdienste auf freitags verlegt, bei denen jetzt auch Detlef Isbaner und Kirsten Preuß das Betreuerteam verstärken. Das Programm 2010 zeigt schon jetzt zwei Höhepunkte auf: Das Gemeindezeltlager am Humboldtsee und die Fahrt in den Heide-Park.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige