weather-image
23°

Jugendwehr Kleinenbremen wird Vierter - und damit Ausrichter im Jahr 2009

Jugendliche aus 13 Feuerwehren kämpfen um den "Stadtpokal"

Porta Westfalica. Die Jugendfeuerwehr Porta Westfalica hat am Pfingstwochenende zum 25. Mal den Stadtpokal ausgerichtet. Sieger des Wettkampfes war die Jugendfeuerwehr Lohfeld. Lothar Ibrügger, Mitglied des Bundestages und Schirmherr des Veranstaltung, wurde für seine langjährige Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit mit der goldenen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Porta Westfalica ausgezeichnet.

veröffentlicht am 16.05.2008 um 00:00 Uhr

Im Spurt setzt eine Wettkampfgruppeüber den imaginären Wassergra

Der Stadtpokal der Jugendfeuerwehr wird nach den Richtlinien des Bundeswettkampfes der Deutschen Jugendfeuerwehr ausgerichtet. Stifter des Wanderpokals und Schirmherr der Veranstaltung in Porta Westfalica ist der Bundestagsabgeordnete Lothar Ibrügger. Er stiftete den Pokal vor 26 Jahren, der Stadtpokal wurde seitdem injedem Jahr mit einer Ausnahme im Jahr 2000 ausgerichtet. Für die besondere Unterstützung der Jugendarbeit in Porta Westfalica erhielt Ibrügger die goldene Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Porta Westfalica. Die goldene Ehrennadel wurde erstmals verliehen, sie wurde durch den Bürgermeister der Stadt Porta Westfalica, Stephan Böhme, gestiftet und übergeben. Lothar Ibrügger bedankte sich und versprach spontan die Organisation eines Besichtigungstermins bei der Frankfurter Flughafenfeuerwehr für die Jugendfeuerwehr Porta Westfalica. Vor der Ehrung wurde der Stadtpokal auf dem Holzhauser Sportplatz ausgetragen. Der Wettkampf um den Stadtpokal besteht aus zwei Teilen. Hauptteil ist der feuerwehrtechnische Part, ein Löscheinsatz mit drei C-Rohren, bei dem Hindernisse wie Wassergraben, Leiterwand, Kriechtunnel und Balkengestell zu überwinden waren. Diese Hindernisse müssen in einer vorgegebenen Zeit möglichst schnell und ohne Fehler überwunden werden. Schlauchdreher, unvorschriftsmäßiges Besteigen der Leiterwand und falsche Befehlsgabe/-wiederholung führen zu Strafpunkten. Neben den "reinen" Fehlern wurde auch das Auftreten als Gruppe und die Zusammenarbeit der einzelnen Trupps von dem Schiedsrichterteam, bestehend aus den Führungskräften der Feuerwehr Porta Westfalica, bewertet. Zum Abschluss der feuerwehrtechnischenÜbung waren Knoten und Stiche an einem Knotenbalken anzulegen. Hier galt es, unter Zeitdruck die wichtigsten Knoten im Feuerwehrdienst richtig anzubringen. Im zweiten Wettkampfteil war Schnelligkeit gefragt. Es musste ein 400-Meter-Staffellauf mit Geschicklichkeitstests absolviert werden. Dabei galt es beispielsweise, einen C-Schlauch möglichst schnell aufzurollen, die persönliche Ausrüstung unter Zeitdruck richtig anzulegen oder eine Feuerwehrleine zielgenau durch ein Tor zu werfen. Für die gelungene Organisation des Stadtpokals waren der Stadtjugendfeuerwehrwart Jens Grabbe und sein Stellvertreter Rainer Müller verantwortlich, die Jugendwehr Holzhausen übernahm die Verpflegung und den Aufbau. Unter dem Motto "Nie wieder Vize" konnte sich die Wettkampfgruppe Lohfeld 1über den ersten Platz freuen. Die Jugendfeuerwehr Holzhausen belegte mit zwei Wettkampfgruppen die Plätze 2 und 3. Den vierten Platz belegte die Jugendwehr Kleinenbremen - sie ist damit Ausrichter im Jahr 2009 . 1. Lohfeld 1 (1393 Punkte) 2. Holzhausen 2 (1365) 3. Holzhausen 1 (1345) 4. Kleinenbremen (1344) 5. Lohfeld 2 (1332) 6. Nammen (1315) 7. Hausberge (1295) 8. Wülpke (1267) 9. Barkhausen (1266) 10. Veltheim (1253) 11. Holtrup (1239) 12. Barkhausen 2 (1214) 13. Eisbergen (1117)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?