weather-image
22°
Erfolg nach Prüfung für 37 Nachwuchslöscher

Jugendflamme brennt

Escher (la). In Escher haben am Sonnabend 37 Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Ortsteile Antendorf, Escher, Hattendorf, Kathrinhagen, Klein Holtensen/Wiersen und Rolfshagen die Jugendflamme in verschiedenen Stufen abgelegt. Die Stufe 1 bestanden neun Nachwuchslöscher und die Stufe 2 sogar 28 Jugendfeuerwehrmitglieder.

veröffentlicht am 07.11.2007 um 00:00 Uhr

In den einzelnenÜbungen wurde das Wissen des Feuerwehrnachwuchses in Theorie und Praxis geprüft. Voraussetzungen für die Abnahme in den einzelnen Stufen ist die Mitgliedschaft in einer Jugendfeuerwehr, bei der Stufe 1 ein Mindestalter von zehn Jahren, für die Stufe 2 ein Mindestalter von 13 Jahren und die erfolgreiche Abnahme der Stufe 1. Bei der Stufe 1 mussten Grundtätigkeiten der Feuerwehr wie das richtige Anschließen des C-Schlauchs am Verteiler gezeigt, verschiedene Knoten vorgeführt und deren Verwendung erklärt werden. Das routinierte Absetzen eines Notrufs mit den fünf W-Fragen war ebenso Teil der Prüfung. In der nächsthöheren Stufe 2 war bei der Fahrzeugkunde der Inhalt eines Löschfahrzeugs Prüfungsbestandteil. Nur mit der Vorgabe eines Buchstabens sollten die Prüflinge Gegenstände aus dem Fahrzeug nennen, ihren Lagerort zeigen, das Gerät korrekt entnehmen und ein Verwendungsbeispiel geben oder erklären. Ebenso wollten die Prüfer einen einwandfreien Aufbau eines automatischen Wasserwerfers und das Absichern einer Unfallstelle gezeigt bekommen. Die erfolgreiche Teilnahme von 37 Kindern und Jugendlichen an der Prüfung zeigte, dass sich die Auetaler Feuerwehren über ihren Nachwuchs keine Sorgen machen müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare