weather-image
Brandvorführungen und jede Menge Spiel und Spaß

Jugendfeuerwehrtag wird zur Schlammschlacht

Kathrinhagen (la). Der Tag der offenen Tür der Jugendfeuerwehr Kathrinhagen wird vielen großen und kleinen Gästen als Schlammschlacht in Erinnerung bleiben. Die ergiebigen Regengüsse hatten den Platz vor dem Wald aufgeweicht - und ohne Gummistiefel versackten die interessierten Besucher auf dem matschigen Untergrund.

veröffentlicht am 16.05.2007 um 00:00 Uhr

Zielschießen mit der Kübelspritze macht dem Feuerwehrnachwuchs e

Den Kindern machte das wenig aus. Sie nahmen das Spiel- und Spaßangebot gern an und planschten sogar noch mit Wasser. Mit einer Kübelspritze konnten sie nämlich Dosen umwerfen oder beim "Ziellöschen" einen Wassereimer füllen. Die Kathrinhagener Jugendbetreuerin Anne-Marie Matthias hatte das Spielmobil des Landkreises besorgt und so dem Nachwuchs jede Menge Spielmöglichkeiten mit Bällen, Tellern oder Sommerski geboten. Dafür hatten die Feuerwehrmänner extra einen Platz mit Stroh ausgelegt. Das THW Bückeburg war mit einem Gerätekraftwagen vor Ort und zeigte den interessierten Besuchern, welche Geräte zur ersten Bergung benötigt werden. Außerdem sorgte das THW für Strom. Die Feuerwehr der Lebenshilfe Rinteln war mit der Drehleiter ins Auetal gekommen und die Werksfeuerwehr BASF aus Mindenmachte mit einigen Vorführungen deutlich, wie gefährlich der Umgang mit Feuer ist. So zeigte sie, welch riesige Flamme entsteht, wenn man brennendes Fett mit Wasser löschen will, oder wie schnell sich ein kleines Feuer in einer Wohnung ausbreiten kann. Für das leibliche Wohl der Besucher war bestens gesorgt. Alle Kinder, die den Spielparcours absolviert hatten, bekamen zur Erinnerung eine Urkunde und ein kleines Präsent. Zum Abschluss des Jugendfeuerwehrtages wurde im Zelt noch eine Kinderdisco mit den "Geilen Böcken" gefeiert. "Wir haben in unserer Jugendwehr Nachwuchsprobleme und wollten mit diesem Tag der offenen Tür Werbung machen", erklärte Jugendfeuerwehrwartin Ulrike Struckmeier. Aufgrund des schlechten Wetters waren aber nicht allzu viele Kinder zu der Veranstaltung gekommen. "Wir hoffen trotzdem, dass wir den einen oder anderen neugierig gemacht haben", so Struckmeier. Wer Interesse an der Arbeit der Jugendfeuerwehr hat und dabei sein möchte, kann einfach zu einem der nächsten Treffen kommen. Immer montags von 17 bis 19 Uhr trifft sich die Jugendfeuerwehr Kathrinhagen im Gerätehaus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt