weather-image
15°
×

Zwölf Teams nahmen an dem Wettkampf in Esperde teil

Jugendfeuerwehr beim Bosselturnier

Emmerthal/Esperde. Am Ende genügten ihnen lediglich 51 Würfe, um ans Ziel zu kommen. Mit Abstand siegte die Jugendfeuerwehr (JF) Börry in der Gruppe ohne Altersbeschränkung (14 bis 18 Jahre) beim Bosselturnier der Emmerthaler Jugendfeuerwehren in Esperde. In der Gruppe mit Altersbeschränkung (10 bis 13 Jahre) war die JF Esperde mit 63 Würfen erfolgreich.

veröffentlicht am 24.10.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Die Ortswehr Esperde richtete das Bosselturnier der Jugendfreuerwehren aus, an dem sich insgesamt zwölf Gruppen, darunter auch das Gemeindekommando, beteiligten. Gestartet wurde in Abständen vom Gelände der Genossenschaft. Die Strecke führte durch die Feldmark mit Ziel Feuerwehrhaus. Mit Bedauern merkte Gemeindejugendwartin Tanja Gesemann an, dass die Kinderfeuerwehren Kirchohsen und Grohnde abgesagt haben. Gemeindebrandmeister Karl- Heinz Brockmann und Gemeindejugendwartin Tanja Gesemann dankten den JF für ihre Teilnahme und der Ortswehr Esperde für die Ausrichtung.

Mit 57 Würfen außerhalb der Wertung platzierte sich das Gemeindekommando in der Gruppe ohne Altersbeschränkung vor Hagenohsen (58 Würfe) und Esperde (69 Würfe). Auf den weiteren Plätzen landeten Grohnde und

Kirchohsen (79 und 86 Würfe).

In der Gruppe mit Altersbeschränkung belegte Esperde (63) den zweiten Platz vor Hajen I (64) und Hajen II (74 Würfe).

Auf den weiteren Plätzen standen am Ende Börry (76) Hagenohsen (86) und Kirchohsen (88 Würfe). ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige