weather-image
Jugendzentrum: Dienstag geht's los

Jugendarbeit im "LOFT" startet mit Graffiti& HipHop

Rehren (la). Offiziell ist das neue Jugendzentrum in Rehren mit dem Namen "LOFT" (Leben, Offenheit, Freundschaft, Treffen) bereits eröffnet, aber am morgigen Dienstag, 3. Juni, ab 17 Uhr geht es für die Auetaler Jugendlichen im LOFT über der Feuerwehr erst so richtig los.

veröffentlicht am 02.06.2008 um 00:00 Uhr

"Das LOFT ist ab sofort jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17 bis 20.30 Uhr für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren geöffnet", sagt Jugendpflegerin Anne Matthias. In den Räumen im Obergeschoss des Feuerwehrgerätehauses, haben die Jugendlichen dann die Gelegenheit zum Quatschen und Freunde zu treffen. Es gibt zwei Kicker-Tische, Computer mit Internetanschluss, einen Fernseher mit DVD-Player und eine komplett eingerichtete Küche. Anne Matthias und ihr Betreuer-Team haben auch schon die ersten Projekte geplant. Ein Graffiti-Workshop soll angeboten werden, ein Erste-Hilfe-Kurs für die zukünftigen Zweiradfahrer, ein HipHop-Tanz-Projekt, ein Karaoke-Abend und Fahrten ins Freibad oder zu anderen Zielen. Die Jugendpflegerin dankt allen Spendern und den zahlreichen Helfern, die eine Menge Zeit und Kraft in das LOFT investiert haben und hofft, dass die Auetaler Jugendlichen das Angebot jetzt auch intensiv nutzen. Natürlich sei sie immer auf der Suche nach weiteren ehrenamtlichen Helfern, die Lust und Zeit haben, die Jugendarbeit im Auetal tatkräftig zu unterstützen. Kontakt: Zu erreichen ist Anne Matthias in der Auetaler Gemeindeverwaltung unter (05752) 19151.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt