weather-image
×

Gerätehaus soll inspiziert werden

Jugendarbeit gelobt

Esperde. Gerätewart Michael Schramm, Schriftführer Stephanus Nowak und Rechnungsführer Thomas Schlüter wurden in ihren Ämtern bei der Freiwilligen Feuerwehr Esperde bestätigt.

veröffentlicht am 01.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 21:41 Uhr

Handlungsbedarf gibt es in Esperde immer noch am Gerätehaus. Hier verwies Ortsbrandmeister Matthias Weßling noch einmal auf durchzuführende Arbeiten seitens der Gemeinde. Rolf Keller nahm dieses zu Kenntnis und sagte zu gegebener Zeit einen Ortstermin mit allen Beteiligten zu. Gelobt wurde die Jugendabteilung für das sehr erfolgreiche, zurückliegende Jahr.

Die rund 30 aktiven Brandschützer in Esperde waren bei verschiedenen kleineren Einsätzen und einer Großübung gefragt. Bezüglich dieser Übung wurde noch einmal ausdrücklich klargestellt, dass die Atemschutzgeräteträger grundsätzlich einsatzfähig waren. Da sich die Ausrüstung jedoch zur regelmäßigen Überprüfung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale befand, konnten sie ausnahmsweise nicht eingesetzt werden.

Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt zeichnete Werner Schramm für 40-jährige Feuerwehrmitgliedschaft aus. Die Feuerwehranwärter Thorsten Barklage und Daniel Bode wurden zu Feuerwehrmännern befördert.

Wie in anderen Vereinen auch wurde in der Jahreshauptversammlung hitzig über das neue Gaststättengesetz diskutiert. Auch in Esperde gilt es nunmehr genau abzuwägen, ob künftig noch Veranstaltungen für die Dorfbevölkerung durchführbar sind, insbesondere auch im Hinblick auf das 2013 anstehende 120-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Esperde, berichtet Thomas Schlüter.

Die Freiwillige Feuerwehr Esperde mit Jung und Alt bei der Jahreshauptversammlung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt