weather-image
27°
Vorstand der Line-Dancer um dreiÄmter erweitert / Marc Schöne wird Jugendwart

Jugendarbeit als neuer Schwerpunkt

Obernkirchen (clb). Jede Menge erfolgreiche Auftritte hat die Line-Dance-Corner-Schaumburg im vergangenen Jahr verzeichnen können, zwei von ihnen hob Vorsitzender Peter Brandt bei der Jahreshauptversammlung im Gelldorfer Krug besonders hervor - eine Zelthochzeit, an der die Obernkirchener Westerntänzer nicht nur durch ihre Anwesenheit glänzen konnten, sondern es gleichzeitig schafften, das ganze Zelt "so richtig zum Beben" zu bringen sowie die erstmalige Teilnahme an der Zirkuswoche auf dem Kirchplatz.

veröffentlicht am 30.01.2008 um 00:00 Uhr

0000475693.jpg

Nicht zu vergessen seien jedoch auch dieübrigen Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr: die Fahrt zum Westernevent nach Holland, die große Line-Dance-Party im Gelldorfer Krug, das alljährliche Sommerfest sowie die Teilnahme am Mühlenfest und am Krainhäger Bouleturnier, wo sich die Tänzerauf den dritten Platz spielten. Zugleich sei 2007 "ein etwas technisches Jahr" gewesen, erklärte Brandt weiter. "Wir sind dem Bundesverband beigetreten und haben zum ersten Mal das Breitensportturnier ausgerichtet." Und auch selbst daran teilgenommen - mit einer Erwachsenenmannschaft (zweiter Platz), einer Kindergruppe (erster Platz) und einer Einzelstarterin (dritter Platz). Die erfolgreiche Teilnahme habe die Mannschaft dann dazu bewogen, so der Vorsitzende weiter, eineinhalb Monate später bei der Deutschen Meisterschaft anzutreten - wo die Schaumburger in der Disziplin "Starter" sofort den ersten Platz erreichen. Auch für das laufende Jahr sind wieder Fahrten nach Holland und nach Pulmann-City, eine Westernstadt im Harz, geplant. Ebenso nimmt die Gemeinschaft bei der "Masters in Line" teil sowie beim Breitensportturnier und bei der Deutschen Meisterschaft. Ein Sommerfest soll wieder ausgerichtet werden und - wenn alles klappt - wollen einige Mitglieder an der Ausbildung zum "Übungsleiter C" teilnehmen. Den Beginn der Veranstaltungsreihe macht die große Line-Dance-Party im Gelldorfer Krug am 1. März, die der Verein wieder selbst ausrichtet. Da im vergangenen Jahr die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen intensiviert worden ist und die Corner mittlerweile wieder zwei eigenständige Jugendgruppen mit insgesamt 16 Mitgliedern hat, gibt es auch im Vorstand eine Änderung: Ein Jugendwart soll künftig für die sportliche und überfachliche Ausbildung der Jugendgruppen zuständig sein und sich für ihre Belange im Vorstand einsetzen. Dieses Amt wird Marc Schöne für die nächsten zwei Jahre übernehmen, der bereits die Vehlener Gruppe trainiert und somit jede Menge Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen hat. Als seine Stellvertreterin wurde Carola Förstel gewählt. Auch um das Amt des Pressewartes ist der Vorstand erweitert worden - diesesübernimmt Patricia Koschnick. Zugleich wird sie die nächsten zwei Jahre das Archiv des Vereins führen. Ebenfalls wiedergewählt worden sind Michael Wiese und Rainer Eulig als Kassenprüfer.

Hut ab für die neuen und alten Vorstandsmitglieder Marc Schöne,
  • Hut ab für die neuen und alten Vorstandsmitglieder Marc Schöne, Rainer Eulig und Michael Wiese (hinten) sowie Carola Förstel und Patricia Koschnick (vorne). Fotos: clb

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare