weather-image
15°
×

Schüler richten Raum in Kirchengemeinde ein

Jugend gestaltet mit

Hameln. „Wir brauchen ein Sofa“, meinten Schüler der Berufsvorbereitungsklasse der Elisabeth-Selbert-Schule. Sie wollten ihren Raum in der Martin-Luther-Gemeinde verschönern. Selbst auf Ideen kommen, anpacken und Verantwortung mittragen, ist eines der Ziele, die die Kooperation von Kirche und Schule anstrebt. Sieben Schulstunden in der Woche verbringen die zehn Schüler nicht im Klassenzimmer, sondern mit Jugendpädagogin Daniela Wesely vom evangelischen Jugenddienst und mit Schulpastor Matthias Fricke-Zieseniß.

veröffentlicht am 26.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 19:41 Uhr

Hameln. „Wir brauchen ein Sofa“, meinten Schüler der Berufsvorbereitungsklasse der Elisabeth-Selbert-Schule. Sie wollten ihren Raum in der Martin-Luther-Gemeinde verschönern. Selbst auf Ideen kommen, anpacken und Verantwortung mittragen, ist eines der Ziele, die die Kooperation von Kirche und Schule anstrebt. Sieben Schulstunden in der Woche verbringen die zehn Schüler nicht im Klassenzimmer, sondern mit Jugendpädagogin Daniela Wesely vom evangelischen Jugenddienst und mit Schulpastor Matthias Fricke-Zieseniß. Ausflüge, Workshops und Erkundungen sind geplant. Klassenlehrerin Ira Hilkemeier ist überzeugt, dass ihre Schüler in der Kooperation soziale Kompetenzen erwerben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige