weather-image
27°
Kreissportbund und Volksbank helfen

Judo: Spende sichert Sparte dasÜberleben

Obernkirchen (sig). Rund 4600 Euro für eine Matte auszugeben, ist kein Pappenstiel. Eine solche Investition will überlegt sein. Aber wenn sich dahinter eine Anschaffung verbirgt, die 60 und mehr jungen Menschen nutzt, dann ist sie sicherlich sinnvoll. Ermöglicht wurde sie durch die finanzielle Unterstützung des Kreissportbundes (KSB) und der Volksbank in Schaumburg.

veröffentlicht am 06.01.2007 um 00:00 Uhr

Nur mit Hilfe dieser Investition konnte in der Bergstadt Judo als zusätzliche körperliche Ertüchtigung überleben. In Gang kam dieser asiatische Kampfsport beim MTV durch eine Kooperation mit dem Schulsport in Obernkirchen. Anfangs stand dafür nur eine kleine Kampfmatte zur Verfügung, die der Polizei gehörte und eines Tages wegen Eigenbedarfs aus der Sporthalle der Grundschule abgeholt wurde. In dieser prekären Situation half der der VfL Bückeburg aus. Er lieh dem Verein in der Nachbarstadt eine Kampfmatte. Nach dem offiziellen Start dieser neuen Abteilung, die zunächst von Konstantin Ernst und Johannes Vinke geleitet wurde, kamen rund 50 Kinder zum Training. Nachdem die Zusagen des KSB Schaumburg und der Volksbank vorlagen, konnte endlich eine eigene Matte bestellt werden, die aus hundert jeweils einen Quadratmeter großen Einzelteilen besteht. Als sie eintraf, konnten die Leihmatte wieder an den VfL Bückeburg zurückgegeben werden. Inzwischen ist die Anzahl der Trainingsstunden verdoppelt worden. Mit Konstantin Ernst, Johannes Vinke und Niko Kater gibt es dreiÜbungsleiter. Zusätzlich hat noch Olaf Quest diese Funktion übernommen, der heute auch das Amt des Abteilungsleiters innehat. Die Kooperation mit dem Schulzentrum "Am Ochsenbruch" läuft weiter. Vom 10. Januar an gelten folgende neue Trainingszeiten: mittwochs ab 17.30 Uhr Kinder ab sechs Jahren, ab 18.30 Uhr Kinder ab elf Jahren und ab 19.30 Uhr Jugendliche und Erwachsene; donnerstags ab 14.30 Uhr für Schüler des Schulzentrums, ab 15.30 Uhr für Kinder ab sechs Jahren und ab 16.30 Uhr ein Schnupperangebot.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare