weather-image
18°
DLRG-Ortsgruppe besteht seit 60 Jahren / Irmgard Conradi geehrt

Jubiläumsfest vor Badeschluss

Rinteln (la). Das Weserangerbad schließt am Sonntag, doch rechtzeitig vor Badeschluss hat die Rintelner DLRG-Ortsgruppe noch ihr 60-jähriges Bestehen mit einem nassen wie fröhlichen Fest im Weserangerbad gefeiert. Die vielen DLRG-Kinder genossen die Spielaktionen in und am Wasser und stellten an diesem Tag dann auch die überwiegende Mehrheit der Badegäste, denn Otto-Normal-Bader blieb - wahrscheinlich wegen der eher kühlen Temperaturen - zu Hause.

veröffentlicht am 08.09.2007 um 00:00 Uhr

Diese Wassernixen hätten gern mehr Gäste beim DLRG-Geburtstag im

Eigentlich schade, fanden die DRLG-Organisatoren, denn man hatte sich zur Geburtstagsfeier mächtig ins Zeug gelegt und eine Springburg-Kletterwand aufgebaut, einen Bungee-Run, eine Aufblas-Rutsche sowie eine Riesenmatratze ins Bad geschafft. Immer wieder gab es Vorführungen von großen und kleinen Rettungsschwimmern, einen Luftballon-Wettbewerb sowie eine Tombola mit tollen Preisen, gestiftet von Geschäftsleuten aus Rinteln. Besonders gefördert worden ist der DLRG-Geburtstag von der Sparkasse Schaumburg und dem Autocentrum Südmersen. Die Mitglieder der DLRG hatten sich extra für den Geburtstag T-Shirts drucken lassen mit der Aufschrift: "Ein Schwimmer der nicht retten kann, ist wahrlich nur ein halber Mann!" Ein Slogan der DLRG aus den 60-er Jahren, der auch heute in Zeiten der Gleichberechtigung nichts an Bedeutung verloren hat. Vorsitzender Frank Rosendahl begrüßte neben Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz und Ortsbürgermeister Ulli Goebel zahlreiche Vertreter von befreundeten Organisationen und Vereinen sowie von DLRG-Ortsgruppen des Bezirks. Ein besonderes Lob für die Arbeit der DLRG gab es vom Bürgermeister und für 40-jährige Treue zur DLRG ehrte Rosendahl mit Blumen Irmgard Conradi.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare