weather-image
10°
Knapp 60 Spieler in Helpsen am Start

Jörn Petersen gewinnt die Kreisrangliste

Tischtennis (la). Jörn Petersen vom TSV Hagenburg hat die letzte Kreisranglistenausspielung dieser Saison gewonnen. Er blieb in allen acht Spielen ungeschlagen und gab insgesamt nur sechs Sätze ab.

veröffentlicht am 27.04.2006 um 00:00 Uhr

Kreisranglistensieger Jörn Petersen vom TSV Hagenburg. Foto: la

Beim Kampf um die weiteren Plätze ging es sehr knapp zu. Dirk Steuber von der SG Rodenberg kam mit 5:3 Punkten auf Rang zwei und dann folgten gleich vier Spieler, die 4:4 bilanzierten: Thomas Hävemeier vom TV Bergkrug, Helmut Grabitz vom TTC Wölpinghausen, Stefan Wolff von der TSG Ahe-Kohlenstädt und Dieter Gbur vom TTC Borstel. Der Ranglistenchef Fritz Meier von der TS Rusbend erkämpfte sich 3:5 Punkte und 17:16 Sätze und kam damit auf den siebten Platz. Auf den Abstiegsplätzen landeten Wilfried Köpper von der TS Rusbend (3:5, 10:20) und Marc Rojahn vom TV Bergkrug (9:21). Gefehlt hat diesmal der Titelverteidiger und Seriensieger Udo Zlobinski vom TSV Todenmann-Rinteln.Überhaupt starteten nicht viele der Schaumburger Spitzenspieler bei den Kreisranglisten. "Das ist zwar schade, aber man kann schließlich niemanden zwingen, dabei zu sein", sagte Fritz Meier. Den Aufstieg in die Elitegruppe schaffte Bernd Bosselmann vom TSV Algesdorf. Er gewann die zweite Gruppe klar mit 8:0 Punkten. Platz zwei ging mit 7:1 Spielen an Werner Kolbe vom TSV Liekwegen und Christian Bettels von der SG Rodenberg wurde Dritter. Sven Gießelmann vom TSV Hagenburg, der seit längerer Pause wieder in das Ranglistenturnier einstieg, musste in der dritten Gruppe antreten. Hier blieb er ohne Satzverlust und steigt in Gruppe zwei auf. Zweiter wurde Bernd Bornemann vom TSV Steinbergen mit 7:1 Punkten. In der vierten Gruppe setzte sich Ingo Möller vom TTC Borstel mit 6:1 Siegen und 20:6 Sätzen durch. Frank Ginzel hatte am Ende zwar auch 6:1 Punkte auf seinem Konto, aber zwei Sätze mehr verloren als Möller und wurde so "nur" Zweiter. In der ersten Gruppe der Leistungsklasse II ging es um den Aufstieg in die Leistungsklasse I. Hier setzte sich Hans-Jürgen Leppert vom TuS Lindhorst mit 6:1 Punkten und 19:5 Sätzen durch. Gemeinsam mit Thomas Berg vom TSV Hespe, der ebenfalls 6:1 Punkte, aber nur 19:9 Sätze erreichte, steigt er in die Leistungsklasse I auf. In der zweiten Gruppe der LK II blieb Kai Tolksdorf vom TSV Kathrinhagen ungeschlagen. Platz zwei ging mit 6:1 Punkten an Kai Hoffelner vom PSV Stadthagen. In der dritten Gruppe siegte Eugen Schütz vom VfL Bad Nenndorf mit 6:1 Punkten und 19:6 Sätzen knapp vor Wolfgang Koch vom TSV Hespe, der 6:1 Punkte und 18:10 Sätze erzielte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare