weather-image
13°
VfL Bad Nenndorf empfängt TuS Bergen

Jörg Schröder bastelt weiter am Abwehrverhalten

Handball (hga). Im ersten Spiel der Rückrunde in der Verbandsliga empfängt der VfL Bad Nenndorf den TuS Bergen.

veröffentlicht am 12.01.2007 um 00:00 Uhr

Die Gäste werden gewohnt kampfstark auftreten, weisen allerdings im Saisonverlauf erhebliche Schwankungen in der Leistung auf. Für den VfL beginnt das neue Jahr dort, wo das alte endete: Im Abstiegskampf. 26 Punkte werden noch vergeben, der VfL als Tabellenletzter wird alles daransetzen, um davon genügend Zähler für den Klassenerhalt zu bekommen. PersonelleÄnderungen sind laut VfL-Coach Jörg Schröder nicht zu erwarten. In der Weihnachtspause arbeitete der VfL vor allem am Abwehrverhalten. "Wir müssen geduldig weiter arbeiten, dann stellt sich auch der Erfolg ein", ist Schröder sicher. Die Chance auf den Klassenerhalt ist hauchdünn, für die Mannschaft heißt das kämpfen, kämpfen und nochmals kämpfen und jederzeit bereit sein, über die Schmerzgrenze zu gehen. "Wer als Gegner auf uns zu kommt, ist nebensächlich", erklärt Schröder. Anwurf: Sonnabend, 16.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt