weather-image
14°
Rintelner vom Karateverband in Nordhorn wiedergewählt / Neue Fachübungsleiter-Ausbildungen

Jochen Siekmann bleibt Karatelehrreferent

Rinteln (la). Während der Hauptversammlung des Karateverbandes der Sektion Karate in Nordhorn wurde Jochen Siekmann vom Budo SV Rinteln erneut als Karatelehrreferent wiedergewählt.

veröffentlicht am 27.02.2008 um 00:00 Uhr

Jochen Siekmann bleibt SeKa-Karatelehrreferent. Foto: la

Die Sektion Karate, kurz SeKa genannt, ist der Karateverband des Niedersächsischen Judoverbandes (NJV). Siekmann ist für die Ausbildung der angehenden Fachübungsleiter im Karatesport verantwortlich. Auch in diesem Jahr stehen wieder Fachübungsleiter-Ausbildungen an. Zehn Karatekas der SeKa werden an insgesamt 15 Tagen mit 120 Unterrichtseinheiten zum Fachübungsleiter in Karate ausgebildet. Neben dem Referententeam-Leiter Jochen Siekmann stehen vier weitere Karatereferenten für die Ausbildung zur Verfügung. Allein vom Budo SV Rinteln treten vier Übungsleiter diese Ausbildung an. Themen der Ausbildung werden unter anderem Trainings- und Bewegungslehre, Anatomie, Biomechanik, Methodik und Didaktik, Kampfrichterwesen, Training mit Kindern und Jugendlichen, Breitensport, Selbstverteidigung sowie die Organisation im Verein sein. Die Fachübungsleiterausbildung endet im November mit einer praktischen und schriftlichen theoretischen Prüfung. Nach erfolgreichem Abschluss der vorgeschriebenen Ausbildung erhält jeder Teilnehmer die Lizenz C als Fachübungsleiter im Profil Karate vom Deutschen Sportbund.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare