weather-image
15°
Kreismeisterschaften im Crosslauf / Annika Berg holt bei den Schülerinnen C den dritten Sieg in Folge

Jobst von Palombini ist schnellster Waldläufer

Leichtathletik (caw). Bei den Schaumburger Kreismeisterschaften im Waldlauf kämpften die 113 Starter nicht nur gegen ihre Mitläufer, sondern auch gegen die Launen der Natur. Der lange Winter hatte die Strecken im Wald rund um Hörkamp/Langenbruch in durchweg anspruchsvolles Terrain verwandelt. Die Läufer hatten es mit matschigen Pfaden, rutschigen Waldwiesen und sogar kleinen Flüssen, die überquert werden wollten, zu tun.

veröffentlicht am 30.03.2006 um 00:00 Uhr

Großes Gedränge um eine gute Ausgangsposition beim Start zum 1.4

Die angetretenen Athleten ließen sich durch die Äußerlichkeiten nicht abschrecken. Von vielen Seiten war zu hören, dass diese Umstände den eigentlichen Reiz von Crossläufen ausmachen. Auf dem Programm standen je nach Altersklasse die Strecken über 700 Meter, 1400m, 2100m oder 3000m. Auf der kleinen 700m-Runde bewies Annika Berg vom Post SV Stadthagen, dass der Schaumburger Crosslauf zu ihren liebsten Wettkämpfen zählt. Die 10-Jährige gewann die Wertung ihrer Altersklasse über diese Distanz bereits im dritten Jahr in Folge. Auf diesen "Hattrick" kann sie wahrlich stolz sein. Ihre Zeit von 2:20min war zudem die schnellste des Tages über diese Strecke. Bei den Schülern C M11 entschied Alois Supper vom Post SV Stadthagen das 1.400m-Rennen erst auf den letzten Metern zu seinen Gunsten. Sein Vereinskamerad Robin Mevert musste sich nur um wenige Meter geschlagen geben. Die schnellste Zeit über diese Distanz lief die 13-jährige Vanessa Wenzel (SG Rodenberg). Sie erlief sich einen Vorsprung von einer halben Minute auf ihre Konkurrentinnen. Schnellster Läufer auf der 2.100m-Runde war Lukas Müller vom Luhdener SV. Spannend ging es im Schlussspurt der Schülerinnen A zu. Dort kämpfte sich Gesa Nordmeyer (TWG Nienstädt/Sülbeck) auf den letzten Metern an Madeline Tessmer (TSV Hagenburg) vorbei und erreichte gerade einmal eine Sekunde vor dieser das Ziel. Tessmer ärgerte sich aber nur kurz über diese Niederlage, da die beiden in unterschiedlichen Altersklassen starteten und sich so beide Kreismeisterinnen nennen können. Auf der 3000m-Schleife feierte Jobst von Palombini (VfL Bückeburg) einen "Start-Ziel-Sieg". Er setzte sich engagiert direkt nach dem Startschuss an die Spitze des Feldes und behauptete diese Position bis in Ziel. Mit seiner Zeit von 10:11min war er unter den gegebenen Bedingungen zufrieden. Nach Palombini erreichten mit Bernd Feeken (10:27min) und Rico Beier (10:36min) zwei weitere Bückeburger als Zweit- und Drittplatzierte das Ziel. Somit entschieden die Bückeburger die Mannschaftswertung deutlich für sich. Die Kreismeister imÜberblick: 3000m: Männer: Rico Beier (VfL Bückeburg) 10:36min; M35: Jobst von Palombini (VfL) 10:11min; M40: Bernd Feeken (VfL) 10:27min; M50: Rainer Emiljanow (Luhdener SV) 16:24min; M70: Helmut Segebade (VfL) 16:49min; Mannschaft: VfL Bückeburg (von Palombini, Feeken, Beier); männliche Jugend B: Tilman Cremer (VfL) 11:32min. 2100m: weibliche Jugend A: Katharina Emiljanow (LSV) 9:34min; weibliche Jugend B: Juliane Pittelkow (LSV) 10:02min; Schülerinnen A: W15: Madeline Tessmer (TSV Hagenburg) 8:35min; W14: Gesa Nordmeyer (TWG Nienstädt/Sülbeck) 8:34min; Mannschaft: SG Rodenberg (Brandt, Lenhard, Wehrmann); Schüler B: M13:Lukas Müller (Luhdener SV) 8:19min; M12: Hauke Esch (TSV Hagenburg) 9:08min; Mannschaft: TSV Hagenburg (Lanz, Esch, Dohrmann). 1400m: Schülerinnen B: W13: Vanessa Wenzel (SG Rodenberg) 5:33min; W12: Katharina Schab (TSV Eintracht Bückeberge) 6:17min; Schüler C: M11: Alois Supper (Post SV Stadthagen) 5:46min; M10: Oliver Hampel (VT Rinteln) 6:07min; Mannschaft: Post SV Stadthagen (Supper, Mevert, Gyamerah). 700m: Schülerinnen C: W11: Anne Ewen (VT Bückeburg) 2:26min; W10: Annika Berg (PSV) 2:20min; Mannschaft: TSV Hagenburg (Jahnke, Anke, Dohrmann); Schüler D: M09: Arne Bartels (TWG) 2:40min; M08: Moritz Hänsler (TuS Niedernwöhren) 2:43min; Mannschaft: TSV Bückeberge (Kretschmer, Brückner, Franke); Schülerinnen D: W09: Judica Austin (MTV Messenkamp) 2:55min; W08: Kim Kira Schreiber (Luhdener SV); Mannschaft: VT Bückeburg (Marzinowski, Lochthofen, Birkmann).

Annika Berg (M.) siegte vor Marie Gräber und Kristina Jahnke bei
  • Annika Berg (M.) siegte vor Marie Gräber und Kristina Jahnke beim 700-Meter-Lauf der Schülerinnen C W10.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare