weather-image
20°
×

Heimatverein erweitert die Elektrik an der Grillhütte

Jetzt wird renoviert

Afferde. „Der Afferder Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege (VGH) ist ein wichtiger Bestandteil für die Kulturscene in Afferde“, lobte der stellvertretende Bürgermeister Reno Claus. „Er sorgt für Lebensqualität und für die Verschönerung des Ortsbildes.“ Am 25. November 2015 wird der „VGH“ 40 Jahre alt. Im Frühjahr und im Herbst stehen darum zwei besondere Höhepunkte auf dem Terminkalender der Mitglieder. „Wir wollen die traditionelle Grenzbeziehung bereits am 30. Mai durchführen“, informierte der Vereinspräsident Werner Kramer. Abgewandert werden soll die „Nord-Ostroute“ mit Düth-überquerung, Eichberg- und Scheckenbegehung. Der gesellige Abschluss soll, laut Kramer, am Afferder Feuerwehrhaus stattfinden. Im Herbst steht eine Fahrt nach Elbrinxen an. Am 26. September sollen das dortige Oktoberfest und die Dorfbühne besucht werden. Außerdem wird der Verein am 14. Mai wieder den Freiluftgottesdienst an der Grillhütte mit der St.-Georg-Gemeinde ausrichten. Für den Internetauftritt mit den aktuellen Terminen sorgt Vorstandsmitglied Stefan Besser. Auf dem Arbeitsplan der Mitglieder steht die umfangreiche Erweiterung der elektrischen Anlage an der Grillhütte. Derzeit hat der VGH Afferde 624 Mitglieder. Die Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft nahm Peter Schubert persönlich entgegen. Den Mitgliedern Dietmar Stukenberg, Ernst und Helga Schmidt, Sebastian Schlagmann und Cathrin und Carola Marques wird ihre Ehrung nachgereicht. „Meine Amtszeit als Präsident läuft im nächsten Jahr ab. Ich werde nicht erneut kandidieren“, berichtete Kramer den Mitgliedern.git

veröffentlicht am 19.03.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige