weather-image
14°
Obernkirchener "Hüttjer-Rott" macht weitere Bauarbeiten von Spenden abhängig

Jetzt hat erst das Schützenfest Vorrang

Obernkirchen (sig). Die Mitglieder des Rotts "Hütte" haben ihre Pläne für das Jahr 2007 verabschiedet. Die größte Gemeinschaft dieser Art in der Bergstadt befasst sich bereits seit einiger Zeit mit den Vorbereitungen für das kommende Schützenfest. Der dafür erforderliche Zeitplan und die Verteilung der anstehenden Aufgaben wurden bei der ersten Rottversammlung im Gasthaus Lücking festgelegt.

veröffentlicht am 11.04.2007 um 00:00 Uhr

Für Holzvorräte zum Beheizen des eigenen Fachwerkhäuschens hat R

Der erste Einsatz auf dem Festplatz an der Stoevesandtstraße, der für das Frühjahr hergerichtet werden soll, steht am Sonnabend, 14. April, ab 8 Uhr an. Die zu pflegenden Parzellen des Geländes sind neu vergeben worden. Eine zusätzliche gemeinsame Aufgabe ist das Herstellen der Sockel für die Zusatzgebäude, in denen Geräte und ein Holzschober untergebracht werden. Außerdem muss der Rasen vom Betonieren der Fundamente gesäubert werden. Der weitere Fortgang der Bauarbeiten hängt jedoch vom Spendenfluss der Rottmitglieder und Förderer ab. Rücklagen will die Rottführung angesichts des bevorstehenden Schützenfestes nicht angreifen. Die Straßenführer des Rotts treffen sich am 11. Juni auf dem Festplatz zu weiteren Besprechungen. Darauf folgt am 19. Juni die zweite Rottversammlung des Jahres. In beiden Fällen geht es vornehmlich um das vom 6. bis 9. Juli anstehende Schützenfest. Nachdem im Vorjahr die geplante Fahrt in den Harz mitdem Besuch des Brockens mangels ausreichender Beteiligung ausfiel, soll es auch 2007 einen solchen Tagesausflug nicht geben. Vorstellbar wäre stattdessen eine gemeinsame Wanderung. Am 6. Oktober wird der Festplatz winterfest gemacht, und am darauf folgenden Tag gibt es wieder einen Familientag mit Wandern, Grillparty und Schießwettbewerben auf der Lieth. Das Jahr klingt aus mit einem Treffen der Straßenführer am 12. November, einer weiteren Rottversammlung eine Woche später und der Weihnachtsfeier am 9. Dezember rund um die "Hütte" auf dem Festplatz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare