weather-image
27°
×

Die „West Side Story“ erneut im Theater

Jets gegen Sharks

Hameln. Ein Klassiker steht zum Auftakt des Oktober-Programms auf dem Plan des Theaters Hameln. Am Mittwoch, 1. Oktober, 20 Uhr, zeigt das Landestheater Detmold in einer Inszenierung von Kay Metzger die West Side Story. Das Musical von Leonard Bernstein begeistert bis heute und findet immer wieder neue Fans. Eintrittskarten im Vorverkauf.

veröffentlicht am 18.09.2014 um 12:58 Uhr

Schlagartig ausverkauft war das Musical in der vergangenen Spielzeit und die Presse freute sich: „Was da an beachtlich abwechslungsreichen Tanzszenen und Akrobatik auf der Bühne abging, hätte wohl auch den beiden Autoren des Musicals gefallen.“ Als neue Version des Romeo-und-Julia-Themas erzählt das Stück vom Konflikt zwischen Einwanderern unterschiedlicher Ethnien. Die Jets, bereits in Amerika geborene Jugendliche, bekämpfen die Sharks, eine Gruppe von nach New York migrierten Puertorikanern. Jet Tony liebt Maria von den Sharks. Als Tony von einem Shark erschossen wird, bringt Maria ungeachtet ihrer Trauer die Gangs dazu, Frieden zu schließen.

1957 in New York uraufgeführt, vereint das Musical Elemente von Jazz, Tanzmusik und Oper. Songs wie „Tonight“, „Maria“, „America“ oder „I Feel Pretty“ begründeten neben der eindrücklichen Geschichte den Erfolg des Werks.

Das Landestheater Detmold bringt ein junges Ensemble mit nach Hameln, das die West Side Story voller Power und mit großer Spielfreude auf die Bühne bringt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige