weather-image
13°

Jeder Punkt ist ein Zubrot

Kreisliga (seb). Vor einer hohen Auswärtshürde steht der SV Engern am Sonntag. Die Schneider-Schützlinge gastieren beim spielstarken Tabellenvierten SV Union Stadthagen.

veröffentlicht am 04.05.2007 um 00:00 Uhr

Mit vier Punkten aus zwei Spielen verschaffte sich der SVE gehörig Luft im Abstiegskampf. Der Vorsprung ist komfortabel, trotz einem Punktabzug von zwei Zählern. "In Stadthagen haben wir nichts zu verlieren. Jeder Zähler den wir holen ist ein willkommenes Zubrot. In den letzten Spielen wurden wir für unsere starken spielerischen Leistungen leider nicht mit Siegen belohnt", so Schneider, der auf Sascha Laskowski bauen kann, aber auf Sebastian Krömer und Florian Petersen verzichten muss. Das große Manko von Union Stadthagen war in den vergangenen Begegnungen der harmlose Angriff. "Drei Tore in vier Spielen ist zu wenig", ärgert sich Duran Gök. Am Sonntag fehlen mit Adem Cinar und Süleyman Kahraman zwei wichtige Offensivkräfte. "Ich bin mit der Saison zufrieden, egal wie viele Punkte wir noch holen", freut sich Gök, der auch in der neuen Spielzeit die Geschicke als Trainer leiten wird. "Wir haben dann eine eingespielte Mannschaft und wollen uns gezielt verstärken", ergänzt Gök.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare